Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Motorgetriebene Schlösser - halbautomatisch

Folgende Schlösser übernehmen das Verriegeln automatisch bei Schliessen der Tür (mechanisch) und des Entriegeln motorgetrieben über die Türstation/Bus/Impuls durch Schlüsseldrehung im Schloß oder Türgriff.

HerstellerModellFunktion und EinbauIntegration mit LoxonePreiseBezugsquelle
Winkhausbluemotion

24V Netzteil notwendig.

Bei Strom/Systemausfall kann die Tür auch konventionell geöffnet/entriegelt werden.

Spezieller Freilauf Zylinder notwendig.

Zusatzplatine für Anschluss Fremdsysteme notwendig. Ansonsten wäre auch ein integriertes System mit RFID Chips und Fingerprint im Angebot, aber dann ohne Schnittstelle nach außen/Loxone.

Funktionen möglich (Relais Ein/Ausgänge):

  • Türschloss öffnen
  • Türschloss Sensor: Verriegelt / Nicht Verriegelt/Offen
  • Tag/Nacht Umschaltung: Tag = Schloss verriegelt nicht nach Schließen der Tür, Nacht = Schloss verriegelt automatisch
> 1000 EUR mit Einbau etc. (kein Direktvertrieb)Türenhersteller (am besten direkt von diesem eingebaut mitliefern lassen)
eff eff ASSA ABLOYMotor Sicherheitsschlösser
  • Panikfunktion
  • Mechanische Selbstverriegelung
  • Motorschloss 24V DC, 4A
  • Einbruchhemmend WK2 bis WK4 je nach Modell
  • Ohne UII Zusatzmodul nur einfaches öffnen über Potentialfreien Kontakt
  • Vielfältige weiter Möglichkeiten mit UII Zusatzmodul

 

  
GU-Secury AutomaticGU Secury Automatic mit A-Öffner
  • Mechanische Selbstverriegelung
  • Motor "A-Öffner" 12V DC, muss explizit als Option mit bestellt werden, sonst wäre es nur ein mechanisches Schloss
  • RC2 und RC3, je nach Modell

optional

  • mit (mechanischer) Tagesentriegelung
  • Fallenriegelüberwachung
  • Panikfunktion

Bei Strom/Systemausfall kann die Tür auch konventionell geöffnet/entriegelt werden.

Der Motor wird mit 3 Leitungen angeschlossen:

  • Dauerplus 12V
  • GND
  • Öffnung: ein 12V Impuls von ca. 3s

Im KNX user-forum wurde auch schon eine Tagesentriegelung elektrisch realisiert, indem auf den Öffnungskontakt dauerhaft +12V gelegt wird. Das anschließende Verriegeln ist dann aber lt. Einbauanleitung nicht mehr sichergestellt

 

ca. 400 EUR mit Einbau

Türenhersteller (am besten direkt von diesem eingebaut mitliefern lassen)

https://www.beschlag-schloss-schliesser.de

KFV SigeniaGenius AS2600, Typ B
  • Panikfunktion
  • kann auf automatische Verriegelung eingestellt werden
  • Fingerabdruckscanner oder Bluetooth-Modul möglich, können in der Tür, im Rahmen oder außerhalb montiert werden
  • Steuerung der Alarmanlage möglich (PIN7, unterschiedliche Information möglich, durch Schalter einstellbar)
  • 24V Netzteil erforderlich, ggf. von Loxone
  • Tag/Nach Betriebszustand möglich, daher unterschiedliche Einstellungen der Tür möglich (z.B. Tag nur Falle eingerastet, Nachts zusätzlich automatisch verriegelt)
  • Bei Strom/Systemausfall kann die Tür auch konventionell geöffnet/entriegelt werden (Schlüssel oder Türklinke)
  • Freilaufzylinder erforderlich

Digitale Ein- und Ausgänge reichen aus für Türöffner, Tag/Nach-Modus und Verschlussanzeige, welche ich für das Schärfen der Alarmanlage verwendet habe

Ich hab ein eigenes Netzteil verwendet, war mir sicherer wegen der ggf. großen Stromaufnahme des Motors

inkl. Bluetooth ca. 1800 EuroHandel, beim Hersteller nachfragen

Motorgetriebene Schlösser - vollautomatisch

Übernehmen auch das Zuziehen der Tür (auf Tasterbefehl) und das aktive Öffnen der Tür mit einem Gelenk/Hebelarm sowie Motor.

Mechanische Schlösser

Per gespannter Feder o.ä., automatisches Verriegeln, aber kein Entriegeln.

Nachrüstschlösser

HerstellerModellFunktion und EinbauIntegration mit LoxonePreisBezugsquelle
Nuki

Nuki Smartlock

 

Öffnungsfunktionen Verriegeln, Entriegeln oder Öffnen werden per App, Fernbedienung oder bei Bluetooth-Reichweite durchgeführt.

Wird direkt auf der Innenseite auf den Zylinder gesetzt. Dabei wird der Schlüssel stecken gelassen. Ein Schloss welches das gleichzeitige setzen von zwei Schlüsseln ermöglicht (Innen- und Außenseite) ist also Pflicht. Weiterhin muss geprüft werden ob das Gerät an der Türinnenseite auf den Zylinder passt, evtl. muss ein Zylinder gekauft werden der einen Überstand aufweist.

Per Nuki Bridge (Bluetooth-Verbindung zum Nuki Smartlock) erfolgt Anbindung ans WLAN.

Als Nuki Bridge lässt sich auch ein (ausgedientes) Android-Telefon per App nutzen.

API zur Integration in Loxone

NUKI LoxConfig Beispieldatei (Dietmar Wimmer)

Detaillierte Anleitung mit Templates (Christian Fenzl)

229,- für Smartlock

299,- für Set mit Nuki Bridge

www.nuki.io

 

eQ-3 AGKeyMatic

Per Funk-Fernbedienung werden die Befehle Verriegeln, Entriegeln oder Öffnen gesendet.

Wird direkt auf der Innenseite auf den Zylinder gesetzt. Dabei wird der Schlüssel stecken gelassen. Ein Schloss welches das gleichzeitige
setzen von zwei Schlüsseln ermöglicht (Innen und Außenseite) ist also Pflicht.
Weiterhin muss geprüft werden ob das Gerät an der Türinnenseite auf den Zylinder passt, evtl. muss ein Zylinder gekauft werden der einen Überstand aufweist.
Näheres in der Bedienungsanleitung.

Mitgelieferte Fernbedienung
mittels Löten an die IO´s verbinden.

Über FHME oder HomeMatic Zentralen.

Siehe Haustür öffnen und schließen mit der Homematic KeyMatic

ca.
150.-
Internet
DanalockDanalock V125/V2

Verriegeln, Entriegeln und Tür Öffnen werden per Bluetooth App gesteuert. Zudem gibt es das Schloss noch mit zusätzlichem Z-Wave Modul um es in Smarthomes zu integrieren.

Zur Montage muss der Originalzylinder durch einen kompatiblen Zylinder ausgetauscht werden. Es gibt das Danalock mit 4 verschiedenen Zylindern als Paket zu kaufen. Es kann dann zuhause ausprobiert werden welcher der Zylinder passt. Alternativ gibt es das Schloss mit einem längenverstellbaren Zylinder zu kaufen. Die Zylinder sind ganz normale Standard Zylinder, nichts extra sicheres oder dergleichen. Bessere Schlösser kann man jedoch erwerbern.

Die Montage ist simpel, alten Zylinder raus, neuen rein und Schloss entweder direkt auf dem Zylinder (Achtung: nur wenn der Zylinder ein wenig aus der Tür raus steht) oder eben durch die alten Löchter befestigen.

Z-Wave

Per Bluetooth über die Danalockbridge-App und IFTTT. Direkter Zugriff innerhalb des Netzwerkes bislang nicht möglich

nur Bluteooth mit 4 Zylinder 129,-

Bluetooth und Z-Wave mit 4 Zylinder 229,-

Internet

Danalock v3 /
v3 Z-Wave

Verriegeln, Entriegeln und Tür Öffnen werden per Bluetooth App gesteuert. Zudem gibt es das Schloss noch mit zusätzlichem Z-Wave Modul um es in Smarthomes zu integrieren.

Zur Montage muss der Originalzylinder durch einen kompatiblen Zylinder ausgetauscht werden. Es muß zusätzlich ein verlängerbarer Zylinder bestellt werden - der Zylinder ist nicht mehr im Set enthalten. Montage einfach. Im Vergleich zum Danalock v2/v125 ist die Version 3 deutlich schneller, kräftiger und wirkt mechanisch stabiler. (Kein Gefühl ein Plastikgetriebe zu bedienen). Version mit Bluetooth lässt sich nicht mehr per Bridge App steuern. Z-Wave-Version ist etwas teurer, Anbindung an Loxone via FHEM muß erst getestet werden.

Test ausstehendca. 225.- für Z-Wave Version und ZylinderInternet

Zutrittssysteme

sind Komponenten die ein Öffnen der Tür auch ohne Smartphone und Schlüssel ermöglichen.

HerstellerModellFunktion und EinbauIntegration mit LoxonePreisBezugsquelle
ekeydiv. ModelleEinbau in die Tür, Aufputz etc.

Über I.O´s oder direkt mit dem Motorschloss.

Anbindung über UDP Schnittstelle direkt mit Loxone.

von 1 Leser bis 999 Leser im Verbund

400-.....Link
i-keysdiverse Modelle mit PIN, Fingerprint und RFID (auch kombiniert)Aufputzgeräte

Unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Über den potentialfreien Türöffnungsausgang (an digitalen Eingang)
  • Über potentialfreie Relaisausgänge eines internen Türcontrollers für 1-4 Türen (an digitale Eingänge)
  • Mittels Wiegand-Schnittstelle zu Raspberry und http (an virtuelle Eingänge)
  

 

 

 

  • Keine Stichwörter

5 Kommentare

  1. Matthias W. sagt:

    Hallo, ich bin auf der Suche nach elektronischen Schließzylindern. Also elektronisch entsperren, aber selbst mechanisch drehen. Terrassentüren können z.B. mit typischen Motorschlössern oft schlecht gesperrt werden. Hat jemand Erfahrungen?

  2. Burg-Wächter TSE Zylinder schon mal angeschaut? Sind klassische Schließzylinder, wo durch die Zutrittskontrolle einfach der Griff auf das Schloss mechanisch druchgreift.

  3. Matthias W. sagt:

    burg Wächter habe ich schon mal gesehen... Aber ich weiß nicht so recht wie sich das über Loxone ansteuern lässt... schon jemand im Einsatz?

  4. Hallo! Hier wurde das PropTech Unternehmen KIWI vergessen.

    Habe selbst ein Smart Lock zu Hause. Funktioniert super! Echt weiter zu empfehlen...

    1. Ist ein Wiki, also am besten einfach selbst hinzufügen (Lächeln)