Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Beschreibung/Problemstellung/Aktuelle Umsetzung:

Wenn eigene Logiken angelegt werden (klassische Beispiele siehe hier auf loxwiki: Änderung eines Wertes erkennenTaupunkt berechnenAbsolute Luftfeuchtigkeit berechnenLicht abhängig von Umgebungshelligkeit mit Präsenzmelder schalten, Beschattung (Konfiguration in der LoxConfig)), müssen für jeden Raum / jede Kategorie / jedes Einsatzgebiet die Logiken per copy/paste neu angelegt werden. Änderungen an der Logik müssen dann zich-mal nachgepflegt werden. Der Platzbedarf ist stellenweise enorm, die Arbeit stupide und unnötig.

In jeder andere Programmiersprache gibt es Unterfunktionen, so auch in graphisch unterstützten Programmiersprachen: NodeRED, Labview

PS: picoC Skripte alleine sind leider nicht die Lösung aufgrund der stark eingeschränkten Möglichkeiten in picoC.

Vorschlag:

Dediziertes Dateiformat für eigene Unterfunktionen auf Basis von Logikbausteinen aufsetzen und einbinden (freilich unter Einschränkung der verwendbaren Bausteine). Oder wie in Labview sehr elegant gelöst: Markieren einer bestehenden Logikstruktur und anlegen dieser Struktur als Unterfunktion per Shortcut/Mausklick.

Status:

Am 01.02.2021 in einem Support-Ticket vorgeschlagen. In Loxone Config 11 nicht implementiert.

  • No labels