Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Beschreibung/Problemstellung/Aktuelle Umsetzung:

In der aktuellen Loxone Config(V10.2 19.08.2019) ist es im Automatikjalousiebaustein möglich -über den Parameter T - Schlotterer Retrolux Raffstores zu parametrisieren. Diese Parametrisierung geht jedoch davon aus, dass diese mit der Funktion "Arbeitsstellung" versehen sind. Dabei fahren die Raffstores in horizontaler Stellung nach unten. Diese Option wird in Büros gerne verwendet, jedoch im Privathaushalt ist das selten der Fall. Dadurch kann der Vorteil der Raffstores - keine Schrägstellung der Lamellen notwendig- nicht angewandt werden. Durch eine Option ohne Arbeitsstellung kann dieser Vorteil jedoch vollkommen ausgenützt werden. 

Vorschlag:

  • Umbenennung des Typs "Schlotterer Retrolux" auf "Raffstore mit Arbeitsstellung" (auch andere Hersteller haben eine Arbeitsstellung)
  • Möglichkeit zur Deaktivierung der automatischen Nachführung

Status:

  • Aktueller Workaround "große Lamellenbreite" und "kleinen Lamellenabstand" einstellen, dann werden die Raffstore mit Arbeitsstellung auch als "Standard Typ - Raffstore" nicht nachgeführt.



  • No labels

3 Comments

  1. Habe das nochmal an den Loxone Support geschickt und folgende Infos bekommen:


    Danke für Ihre Anfrage,
    Dies ist korrekt Sie können hier aber einen kleinen Trick anwenden.
    Lamellenbreite einfach sehr hoch einstellen und Lamellenabstand sehr gering dann werden diese nie nachstellen.
  2. THX

    Irgendwie ist das kompliziert „formuliert“ ??

    Von Schlotterer gibt es aktuell Raffstore mit den Lamellenformen:

    • 80D auch bekannt unter Retrolux (gute Durchsicht – speziell im Obergeschoss nach „unten; Tageslichtlenkung – optimal nur Farbvariante „hochrefelktierend silber“ )
    • 80R (klassische runde Form)
    • 92Z (Z-Form) für bessere Abdunkelung und Geräuschdämmung zwischen den Lamellen (z.B. bei Wind)

    Die Variante 80D „Retrolux“ wird auch in einer Variante „Arbeitsstellung“ angeboten. Wird die Variante mit Arbeitsstellung bestellt, fahren die Lamellen in geöffneten Zustand nach unten. Zum Schließen muss kurz Auf- und dann Abgefahren werden.

    Diese spezielle „Schließverhalten“ kann durch den Parameter T am Automatikjalousiebaustein berücksichtigt werden. Eine Nachführung der Lamellen wird nicht durchgeführt und ist auch vom Beschattungshersteller nicht vorgesehen.

    Eigentlich müsste der Typ nicht "Retrolux" sondern "mit Arbeitsstellung" oder so heißen, dann wäre es klarer. Auch andere Hersteller bieten eine Arbeitsstellung an.

    Eigene Erfahrung hat gezeigt, dass die Variante mit Arbeitsstellung Nachteile hat. der Wärmeeintrag ist durch die Tageslichtlenkung nicht unerheblich und eine Nachführung ist nicht möglich. Würde immer die Variante ohne Arbeitsstellung bestellen, sofern eine Steuerung (wie Loxone) zum Einsatz kommt. Die Lamellenform 80D hat hinsichtlich Durchsicht (speziell im Obergeschoss) trotzdem Vorteile.


  3. Änderung ist ok für mich, danke!