Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Genau wie an einer CCU müssen Homematic-Geräte auch am LoxMatic-Plugin angemeldet werden. Zur Verwaltung und Konfiguration der Geräte wird die kostenlose Software Homematic Manager benötigt. Diese muss lokal auf einem Windows-, MacOS- oder Linux-Rechner installiert werden.

Download: https://github.com/hobbyquaker/homematic-manager/releases

Support/Diskussion: https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=45134

Erster Start / LoxMatic einrichten / Geräte anlernen

 

 

Nach dem ersten Start muss zunächst über das Zahnrad-Icon (1) die IP-Adresse oder der Hostname des LoxBerrys angegeben werden, auf dem das LoxMatic-Plugin installiert wurde. Zudem muss die korrekte IP-Adresse des Rechners, auf dem der Homematic Manager läuft, aus der Dropdownliste ausgewählt werden. Anschließend muss der Homematic-Manager neu gestartet werden.

Nach dem Neustart sollte oben in der Statusleiste (2) der Homematic-Service (BidCoS-RF) und die IP-Adresse des LoxBerrys erscheinen und mit einem grünen Häkchen versehen sein.

Nun kann über das +-Symbol in der unteren linken Ecke (3) das Plugin in den Anlernmodus versetzt werden. Das Homematic-Gerät, welches angelernt werden soll, muss dann entsprechend ebenfalls in den Anlernmodus versetzt werden. Der Prozess ist identisch mit dem an der CCU. Wenn das Gerät erkannt wurde, wird dieses durch eine entsprechende Meldung am Bildschirm angezeigt. Wenn man den Anlernmodus lange genug wählt, kann man so auch mehrere Geräte (oder alle) hintereinander anlernen.

 

 

  

Geräte konfigurieren

Nachdem man alle Geräte angelernt hat, kann man diese über den Homematic-Manager konfigurieren.

 

 

Auf jeden Fall sollte man jeden Sensor direkt umbenennen über Rechte Maustaste im Feld "Name" (1). Das hat den Vorteil, dass der Sensor dann auch über seinen Namen in Loxone Config angesprochen wird. Tauscht man dann später einen defekten Sensor aus, so muss die nachfolgende Konfiguration des Plugins und von Loxone Config nicht angepasst werden. Vergibt man hier keinen Namen, wird das Gerät über seine Seriennummer in Loxone Config angesprochen.

Möchte man noch weitere Konfigurationen des Gerätes vornehmen, funktioniert dieses über die Button "Master" bzw. "Values" (2). Es ist leider etwas Homematic-Erfahrung notwendig, um die einzelnen Optionen zu verstehen. Eine Dokumentation vom Homematic-Manager gibt es aktuell noch nicht. Aber wer die Sensoren bereits einmal in einer CCU konfiguriert hat, wird sich recht schnell zurecht finden.

Einstellungen exportieren

Damit dem LoxMatic-Plugin die vergebenen Namen bekannt sind, muss die entsprechende Datei mit den Seriennummern/Namen nun noch aus dem Homematic-Manager exportiert werden und im Plugin wieder hochgeladen werden. Die Datei findet man im Verzeichnis (Linux/MacOS abweichend)

C:\Users\USERNAME\AppData\Roaming\hm-manager

Man benötigt die Datei Names_IPADRESSE. Diese enthält die Seriennummer und die zugewiesenen Namen aller angelernter Geräte im JSON-Format. Die Datei läd man in der LoxMatic-Plugin-Konfiguration am LoxBerry hoch.

 

  • Keine Stichwörter