Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Überarbeiten

Gerne dürfen weitere Beispiele, auch mit Screenshots, unten mit aufgenommen werden.

Voraussetzungen

Einrichtung der UDP-Verbindung vom Miniserver zum MQTT-Gateway

Virtueller Ausgang

Adresse: /dev/udp/<LoxBerry-Hostname>/<udpinport> 

  • <LoxBerry-Hostname> ist z.B. loxberry, oder du verwendest ggf. die IP-Adresse.
  • <udpinport> ist der Port, den du bei den Plugin-Einstellungen unten als LoxBerry-Eingangsport eingestellt hast (nicht der Miniserver-UDP-Port). Standard ist 11884.

Virtueller Ausgang Befehl

Bei Befehl bei EIN bzw. (wenn erforderlich) Befehl bei AUS wird das Kommando an das MQTT Gateway eingetragen:

publish <topic> <value>

retain <topic> <value>

Als Kurzform ist auch Folgendes möglich, und es entspricht einem publish:

<topic> <value>

Beispiel:

publish send/to/this/topic on

publish send/to/this/topic <v>

Die Schlüsselwörter publish/retain, das Topic und der Wert sind jeweils mit einem Leerzeichen getrennt. Das Topic darf kein Leerzeichen enthalten! Der Value selbst darf Leerzeichen enthalten, die vollständig übertragen werden, z.B.

publish send/to/this/topic Dieser Text wird komplett übertragen.

Das Loxone-Schlüsselwort <v> überträgt den Analogwert des Virtuellen Ausgang Befehls.


Das <Topic> ist exakt der Befehl, der vom Anbieter dokumentiert ist, in diesem Fall z.B. shellies/shellyswitch-32BA7F/relay/1/command und der <Value> ist der Befehl, der der Anbieter erwartet (bei Shelly on oder off).

Beispiel: Shelly2-Switch im Relay Mode

MQTT-Topics zum Senden von Befehlen beim Hersteller herausfinden: http://shelly-api-docs.shelly.cloud/#shelly-switch-mqtt

shellies/shellyswitch-<deviceid>/relay/<i>/command accepts on and off and applies accordingly

→ Schalten bei Shelly2-Relay Mode mit: shellies/shellyswitch-123abc/relay/1/command und Wert on oder off


Beispiel: Analogwert übermitteln

Im Befehl bei EIN kann, wie bei allen virtuellen Ausgängen, das Loxone-Schlüsselwort <v> verwendet werden, bzw. deren Derivate (z.B. <v.1> für eine Nachkommastelle usw.)

Befehl bei EIN: publish /statistic/temperature/Wohnzimmer <v.2>

Beispiel: Nach einem Miniserver-Neustart das Übermitteln der aktuellen Daten forcieren

Loxone bietet über seine Schnittstellen keinen Wert an, wann der Miniserver zuletzt neu gestartet wurde, daher weiß das MQTT-Gateway von sich aus nicht, ob die Daten neu übermittelt werden sollen. Mit einem UDP-Befehl kann dem MQTT-Gateway mitgeteilt werden, dass der Miniserver neu gestartet wurde.

Virtueller Ausgangsbefehl

Befehl bei EIN: reconnect

Aus den Loxone-Zeiten die Zeit "Startimpuls" ziehen, und mit dem "Reconnect"-Ausgang verbinden. Damit werden automatisch bei Miniserver-Neustart die Daten neu übertragen. Der Reconnect-Aufruf deaktiviert auch den Datencache, womit tatsächlich einmalig alle Daten neu übermittelt werden (danach ist der Cache wieder aktiv).

(Klicken zum Vergrößern)



  • No labels

2 Comments

  1. Hello,

    I use the MQTT Gateway to connect my Miniserver with the Velux API via the FHEM plugin. Everything works fine. The only issue is that the Virtual Output address (/dev/udp/192.168.1.43/11884) works when I use the ip-address of the Loxberry but not if I use the hostname. Any idea what can be wrong?

    Thank you.

    Luc


    1. DNS address of Miniserver and LoxBerry might not be the same (not pointing to your router).