Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Allgemeines

Einbindung einer Poloplast Wohnramlüftung in die Loxone Steuerung.

Das ganze gilt nur für die Plus Serie (250+, 400+, 450+), welche seit Mitte 2017 ausgeliefert wird. Hierbei sind die Schnittstellen im Lieferumfang enthalten und sind somit automatisch an Board.

Die Vorgängermodelle benötigen ein externes Netzwerkmodul

Es gibt 2 Möglichkeiten:

  • MODBus RTU mittels RS485 Schnittstelle
  • MODBus TCP einfach über das Netzwerk

 

Genau Infos und fertige Programmvorschläge sind spätestens im März 2018 Online.

Vorab ein paar Fotos mit einem fertigen Programm mittels MODBus TCP:

 

Aktuelle Version

Download https://www.xn--kontrollierte-wohnraumlftung-o7c.com/downloads/

Changelog

Bekannte Probleme

Jede Registernummer muss -1 gerechnet werden. Registernummer 902 ist in der Loxonesteuerung Nummer 901

 

 

Aufbau

Bei MODBus TCP einfach Netzwerkabel zu Wohnraumlüftung verlegen und mittels IP-Adresse in das Netzwerk integrieren.

 

Bei MODBus RTU muss die RS485 Schnittstelle von Loxone eingebaut werden und mittels 2 adrigen Kabel eine direkte Verbindung zur Wohnraumlüftung erstellt werden.

Integration in Loxone

MODBus Adresse vergeben und die Register (Achtung!! jede Nummer -1) programmieren.

2 Kommentare

  1. gerald horak sagt:

    Gibt es denn schon Programmiervorschläge, Erfahrungen und Infos zum Betrieb der PoloAir mit Loxone? Danke und LG Gerald

    1. Hallo Gerald,

      Ja Programm ist fertig und wurde schon mehrmals verwendet.

      Feedback war immer sehr positiv.

      Falls das Programm gewünscht ist, bitte Mail an:

      sommerauer.stefan@poloplast.com 

      senden. Ich möchte es derzeit noch nicht einfach zum download freigeben.

      Ist natürlich kostenlos.

      LG Stefan