Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Die LWWP von Stiebel Eltron bzw. Tecalor können mittels FHEM und einem selbst gebauten Kabel kostengünstig in Loxone eingebunden werden.

Das benötigte Kabel wird hier beschrieben: https://robert.penz.name/heat-pump-lwz/

Eine gute Beschreibung, wie man das ganze mittels FHEM umsetzt ist hier beschrieben: https://wiki.fhem.de/wiki/Tecalor_THZ_W%C3%A4rmepumpe

FHEM kann auf einem Raspberry Pi (am besten gleich ein Pi 3) mittels loxberry (sollte man sowieso haben) als Plugin installieren.

Läuft das ganze dann auf FHEM, können erst einmal ganz einfach alle benötigten Daten von einer XML dabei geparsed werden.

Der Aufruf sieht hier wie folgt aus: 

http://ip_des_loxberry_mit_fhem:8083/fhem?cmd=xmllist%20Mythz&XHR=1

Dort sucht ihr einfach nach den für euch interessanten Parametern und könnte diese z.B. für die Außentemperatur wie folgt auslesen.

Legt einen neuen Virtuellen HTTP Eingang an mit der oben genannten Adresse.

Darunter dann einen Virtuellen HTTP Eingang Befehl. Bei Befehlserkennung dann 

outsideTemp:\v

für die Außentemperatur.

Dies wiederholt ihr für alle eure Parameter.

In FHEM ist seit 5.8 der csrf Token zur Sicherheit eingeführt worden.

Daher kann nicht mehr auf die xmllist so ohne weiteres zugegriffen werden (das Ergebnis bei Aufruf der xmllist ist eine weiße Seite).

Um dies zu umgehen müssen folgende Zeilen in der fhem.cfg hinzugefügt werden.

attr WEB csrfToken none
attr WEBphone csrfToken none
attr WEBtablet csrfToken none

 

Werte schreiben wird noch ergänzt

6 Kommentare

  1. Seb sagt:

    Hallo

    also wenn ich den Link eingebe:

    http://ip_des_loxberry_mit_fhem:8083/fhem?cmd=xmllist%20Mythz&XHR=1
    natürlich mit meiner IP, dann bekomme ich nur eine leere weiße Seite angezeigt! Und wann wird die Anleitung noch um den Punkt Werte schreiben noch erweitert?
    gruß sebastian
  2. Problem mit der weißen Seite wurde ergänzt.

    heist deine Tecalor in FHEM auch "Mythz"?

  3. Seb sagt:

    Hallo Andreas,

    ja meine Tecalor heißt in FHEM auch "Mythz" !

    Ist vielleicht mein Fehler das ich die Daten über den USB-Anschluss auslese?!  Nach diesen Prinzip:

    Definition in FHEM

    Mit direkter serieller oder USB Verbindung

    define Mythz THZ /dev/ttyUSB0@115200 # oder (/dev/ttyXXX)attr Mythz interval_sGlobal 300 # Internes Polling Intervall 5minattr Mythz interval_sHistory 28800 # Internes Polling Intervall 8hattr Mythz interval_sLast10errors 120 # Internes Polling Fehlerspeicherdefine FileLog_Mythz FileLog ./log/Mythz-%Y.log Mythz

     

    soweit so gut! Es kommen auch alle Daten in sGlobal an und werden auch aktualisiert! Aber kommt vielleicht meine mangelne Erfahrung um die Daten nun von da auch in Loxone zu bekommen! Habe gehofft, dass es mit deiner Anleitung auch ganz einfach über den USB-Port geht! Aber vieleicht kannst du trotzdem helfen (Zwinkern) (Lächeln)

     

    Gruß Sebastian

     

    PS: ISG - Modul möchte ich nicht einsetzten ist mir zu günstig (Zwinkern)

     

     

  4. Seb sagt:

    Hallo zurück!
    Ich konnte das Problem ( mit der weißen Seite) nun lösen! FHEM neu aufgesetzt . Dann der Vorgang nach der Anleitung oben und siehe da nun geht es !!????????

    Ich habe mir dann einige Daten auch schon raus gesucht ( aus sGlobal) und in loxone eingepflegt. Es kommen die gewünschten Werte auch an. Nun wollte ich aber auch noch andere Werte aus der xml haben. Wie die Verbrauchswerte z.B. . Diese stehen hier nicht chr in sGlobal ! Wenn ich nun diese Werte versuche einzupflegen , dann bekomme ich irgendwie nicht das richtig angezeigt. Liegt es das die Einheit "Kwh" vielleicht direkt da mit drinsteckt? Wie kann ich weitermachen !!

    Vielen Dank schon mal im Voraus an alle die mir helfen ??

  5. Seb sagt:

    Kann keiner weiterhelfen? Vielleicht auch mit dem Thema " Werte schreiben" ? ??

  6. Hallo Andreas,

    wollte mal nachfragen ob es schon neue Ergebnisse gibt bezüglich Werte schreiben usw.

    LG Marcus