Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Dieses Google Dokument beschreibt das Equipment und die Programmierung für eine einfache Solarregelung (Temperaturdifferenzregelung) sowie die Berechnung und die Programmierung eines Wärmemengenzählers.

https://drive.google.com/open?id=1lT7qOym-zzD01EqddZpFcisP6jztAaPQ3oM6bUZlCyc

Überarbeitungen

02.02.2015: Wärmemengenzähler: Aufgrund eines Bugs im Verbrauchszähler habe ich eine Workaround-Implementierung ergänzt, bei der der Verbrauchszähler richtige Werte ausgibt.

Vorschläge und Korrekturen bitte an mich senden. Im Dokument kann kommentiert werden. Diskussionen bitte im loxforum.com.

Ich empfehle, diesen Artikel zu abonnieren, um über Änderungen im Dokument informiert zu werden.

4 Kommentare

  1. sonorobby sagt:

    Hallo Christian, gibt es hier Neuerungen oder etwas was man zwingends beachten sollte? Wollte mich nun an meiner Fußbodenheizung mit einem Reed Warmwasserzähler an deinem How To probieren.

    1. Hallo, aus meiner Sicht gibt es hier nichts Neues, allerdings läuft die beschriebene Anlage noch auf V7.4. 

  2. Hallo Christian,

    vielen Dank für die tolle Anleitung!

    Welchen Volumenstromsensor hast du denn verbaut? Ich finde irgendwie keinen der die hohen Temperaturen einer Solaranlage aushält und gleichzeitig bezahlbar ist...

    Die Dinger von TechnischeAlternative sprechen ja nur DL Bus.. und da braucht's ja schon wieder tausend Konverter um die Daten an der Loxone zu haben...

    Vielen Dank im Voraus!

    Dennis

    1. Du brauchst was wie das hier (beispielhaft): http://www.pumpendiscounter.de/ReigaGbR-p5189h777s965-TechnischeAlternativ.html

      Auf die richtige Gewindegröße/form achten. Das Kabel liefert Impulse, d.h. 24V hin und retour auf einen Digital Input. Größer als 0,5l/Impuls solltest du nicht nehmen, sonst wird die Berechnung ungenau. 

      Der Impulsgeber kommt in die Leitung, die vom Puffer-Ausgang (unten) zu den Paneelen fließt, und nicht in die Leitung, die vom Paneel in den Puffer (oben) fließt.