Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Einstellungen wie beispielsweise die Schaltzeiten der Schaltuhr und des intelligenten Raumreglers und des Weckers können sowohl in der Loxone Config als auch in den Loxone Apps bzw. dem Webinterface vorgenommen werden. Der primäre Speicherort dieser Einstellungen ist die Projektdatei.

Wird eine dieser Einstellungen, beispielsweise die Schaltzeit eines Raumreglers, über die Visualisierung geändert, wird dies am Miniserver gespeichert.

Um diese Änderung in die lokale Projektdatei zu übernehmen, muss nach dem Verbinden zum Miniserver "Aus Miniserver laden" durchgeführt werden. Nur auf diese Weise bleiben die Änderungen erhalten. 

Wird dies nicht durchgeführt, werden beim nächsten "In Miniserver speichern" die Einstellungen am Miniserver überschrieben.

Hinweis

Solange an der Projektdatei gearbeitet wird, sollte daher jede Änderung dieser Einstellungen in der Visualisierung vermieden werden, da diese potentiell verloren gehen.

Beim ersten Verbinden nach einem Miniserver-Update muss "Aus Miniserver laden" ausgeführt werden, da sonst auch Anpassungen der Datenstruktur der Projektdatei verloren gehen.

2 Kommentare

  1. MightyLox sagt:

    Das gilt wohl auch für Lichtszenen.

  2. Korrekt - alles was sowohl in der App als auch in der Config konfiguriert werden kann.