Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Beschreibung

Das Abfrageintervall von externen Geräten, die per Modbus angebunden sind, wurde entgegen der Spezifikation auf der Loxone Webseite von 0,1 Sekunden auf 5 Sekunden verlängert. Dies betrifft sowohl Modbus TCP als auch die Modbus Extension (Modbus RTU). Bis Firmware kleiner als 8.1.11.11 konnte das Abfrageintervall auf bis zu 0,1 Sekunden gestellt werden. Ab Version 8.1.11.11 wird das Abfrageintervall beim Speichern in den Miniserver immer wieder auf 5 Sekunden erhöht. Die Änderung wurde nicht im Change Log aufgeführt (und einige Wochen später ergänzt). Die technische Spezifikation der Modbus Extension auf der Loxone Webseite wurde nachträglich angepasst.

Loxone hat sich bezüglich Workaround für betroffene Kunden (auch im Bezug auf Gewährleistungsansprüche wegen behobener Softwaremängel) nicht öffentlich geäußert.

 

UPDATE Der Funktionsumfang der Modbus Extension und von Modbus TCP wurde durch das Update auf Version 8.1.1 eingeschränkt. 

Offizielle Begründung von Loxone

Zitat von Facebook und (gleicher Textbaustein) als Antwort auf diverse Tickets:

Bezüglich der Änderung der Modbus Schnittstelle:
Das Haupteinsatzgebiet von Modbus ist die Regelungstechnik. Eine Vielzahl an Messumformern, Frequenzumrichtern, Stellgliedern und vielen weiteren Geräten sind mit einer Modbus Schnittstelle ausgestattet.
Da wir im Loxone Support viele Vorfälle mit Fehlkonfigurationen hatten, in denen eine zu geringe Einstellung bei diesem Parameter zu massiven Einbußen in der Performance des Miniservers geführt hat, wurde der minimale Wert hier erhöht.
Diese Änderung wurde durchgeführt, um jederzeit eine einwandfreie Kommunikation zwischen Miniserver und allen Extensions sicherzustellen.
Für die Ansteuerung einer Heizung oder auch das Auslesen eines Stromzählers kann dieser Wert problemlos auch noch weiter erhöht werden.
lg

Siehe auch weitere die Stellungnahmen von Loxone auf Facebook (PDF-Archiv: LOXONE-Facebook-ModBus-Diskussion.pdf)

Workaround / Abhilfe

Wer auf ein kurzes Anfrageintervall angewiesen ist sollte keinesfalls auf die Firmware 8.1.11.11 oder neuer updaten!

FHEM unterstützt standardmäßig sowohl ModBus TCP als auch ModBus RTU mit kürzeren Abfrageintervallen.

Siehe auch

Loxone Modbus Extension

Stellungnahme von Loxone bei Facebook

Diskussion im Loxforum