Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Ich habe das bei meinem LoxBerry so gemacht - keine Garantie, dass alles so funktioniert. Wenn ihr auf einen Fehler kommt, bitte direkt hier korrigieren!

 

Für LoxBerry V1.x gibt es auch ein Plugin: Kodi

Anmelden in der SSH-Shell

Mit dem loxberry-Benutzer/Passwort

Siehe Eine SSH-Verbindung mit putty aufbauen / Shell-Zugriff)

Als root anmelden

Dafür ist das root-Passwort erforderlich

 

su -

 

Kodi installieren

apt-get update
apt-get install kodi

Kodi konfigurieren per Shell

Das ist nur erforderlich, wenn man am Raspberry kein Keyboard angeschlossen hat und deswegen nicht über das Kodi Userinterface die Einstellungen vornehmen kann.

nano /opt/loxberry/.kodi/userdata/advancedsettings.xml

Folgenden Inhalt in die neue Datei kopieren:

advancedsettings.xml
<advancedsettings>
    <services>
        <esallinterfaces>true</esallinterfaces>
        <webserver>true</webserver>
        <zeroconf>true</zeroconf>
    </services>  
</advancedsettings>

Kodi automatisch beim Reboot starten lassen

nano /etc/default/kodi

Darin den Parameter 

ENABLED=1

setzen.

Grafikspeicher erhöhen

nano /boot/config.txt

Dort nach einem Eintrag gpu_mem suchen. Wenn ein Hash (#) davor ist, dieses entfernen. Folgende Einstellung setzen:

gpu_mem=160

CPU übertakten

Kodi ist ressourcenintensiv!

Für einen Raspberry 1 ist es fast ein Muss, den Raspberry zu übertakten. Beim Raspberry 2 ist es ein KANN, und beim Raspberry 3 ist es sowieso nicht möglich.

apt-get install raspi-config
raspi-config

Dort den Menüpunkt "Overclock" und die gewünschte Übertaktung wählen.

Infos zur Übertaktung bitte selbst ergoogeln.

Reboot

reboot

Weitere Einrichtung

Nach dem Reboot sollte Kodi automatisch gestartet werden.

Die Einstellungen in der advancedsettings.xml aktivieren den Webserver und ZeroConf von Kodi, damit lässt sich mit der iPhone-App "Kodi Remote" eine Verbindung aufbauen.

Mit Kodi Remote / Fernbedienung kann man dann im Userinterface die weiteren Einstellungen im System-Menü durchführen, zum Beispiel das Land, deutsches Keyboard usw.

MPEG-2 und VC-1 Lizenz

Der Raspberry hat einen Hardware-MPEG-2- und VC-1-Dekoder. Für ruckelfreie Wiedergabe braucht man beim Rasp1 auf jeden Fall diesen Decoder, der Rasp2 und 3 schafft es gerade so auch per Software. Ressourcenschonender ist aber auf jeden Fall, diese Decoder zu verwenden.

Zur Freischaltung dieser Decoder ist je eine Lizenz (ca. 3 Euro) erforderlich, die fest an den Raspberry gekoppelt sind.

http://www.raspberrypi.com/mpeg-2-license-key/

Jede Lizenz (eine Textzeile) muss in die Datei /boot/config.txt eingefügt werden, z.B.

config.txt
decode_MPEG2=0x1234567

Die MPEG-2 Lizenz wird benötigt beispielsweise für alle Filme von DVD.

Die VC-1 Lizenz ist für die Windows Media Formate (WMV's).

H.264 wird ohne Lizenz in Hardware decodiert!

 

  • Keine Stichwörter

2 Kommentare

  1. Johnson sagt:

    über welche Adresse rufe ich Kodi auf den Loxberry nach der Installation auf?

    8080 und 9090 funktioniert nicht!

    1. Schau bitte ins Kodi-Log, ob du etwas auffälliges findest: /home/kodi/.kodi/temp/kodi.log

      Grundsätzlich will ich hier keinen Kodi-Support durchführen.