Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

  • Die Messung der Luftfeuchtigkeit über dem Ofen gibt völlig falsche Werte (bei mir z.B. trotz ständigem Verdampfen 4% Luftfeuchtigkeit bei 110°C)
    → So wie auch die Saunatemperatur muss die Luftfeuchtigkeit korrigiert werden. Saunatemperatur entspricht bei mir dem analogen Thermometer und errechnet sich aus (Banktemperatur * 3 + Temperatur überm Ofen * 2) / 5
  • Mein Ofen (Harvia Cylindro 110E) ist auf der Seite offen - d.h. die Steine am Rand erhitzen sich nicht so wie bei einem "normalen" Saunaofen → bei einem ständigen reintröpfeln, fliest manchmal Wasser aus → werde das Wasser in eine Schüssel auf den Steinen sammeln, hat auch den Vorteil, dass man dort Düfte reingeben kann.
  • Ich messe die Temperatur an 2 Stellen: Banktemperatur (Höhe oberste Sitzbank) und 10cm unter der Decke über dem Ofen. Ersteres liefert meist gefühlt zu wenig (bei der Bank an der Wand erwärmt sich die Luft nur langsam), zweiteres meist deutlich zu viel (kurz nach Einschalten des Ofens hats an der Decke schon 70°C, später dann >110°C)
    → Ich errechne die Saunatemperatur und Banktemperatur mittels Formel. Erstere passt fast 100% zur Anzeige des analogen Thermometers an der Wand, zweitere passt zu Messungen mit einem Thermometer auf Sitzhöhe) - die Formeln lauten bei mir: Banktemperatur = (I1*3+I2)/4 und Saunatemperatur = (I1*3+I2*2)/5 bei I1 = Banktemperatursensor, I2 = Ofentemperatursensor
  • Die Luftfeuchtigkeit wird bei mir ebenfalls 10cm unter der Decke über dem Ofen gemessen. Liefert auf Grund der starken Hitze dort viel zu geringe Werte
    → Ich errechne die Luftfeuchtigkeit für die Saunatemperatur. Passt sehr gut zum Hygrometer neben dem Thermometer. Die Formel ist ziemlich komplex (basiert auf der Annahme, dass die absolute Feuchte in der Sauna überall gleich ist - siehe dazu https://www.wetterochs.de/wetter/feuchte.html) und lautet folgendermaßen: Relative Luftfeuchte = I1*10^((7,5*I2)/(237,3+I2))/(I2+273,15)*(I3+273,15)/10^((7,5*I3)/(237,3+I3)) bei I1= relative Luftfeuchte bei Temperatur1 (bei mir überm Ofen), I2 = Temperatur1, I3 = Temperatur2 (beim Thermometer an der Wand)
  • Allgemeine Erkenntnis daraus ist, dass man auf Grund der hohen Temperarur- und Feuchteunterschiede in der Sauna nicht sagen kann "die Sauna hat X °C und Y %r.F." - es zählt nur, wo Temperatur und Luftfeuchte gemessen wird. In den meisten Saunas, die ich kenne ist das ca. Kopfhöhe → ich errechne also die Werte für ca. diese Höhe.

Ähnliche Artikel

Content by Label
showLabelsfalse
max5
spacesLOX
showSpacefalse
sortmodified
reversetrue
typepage
cqllabel = "sauna" and type = "page" and space = "LOX"
labelssauna

...