Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


AutorMichael Schlenstedt
Logo

Status

STABLE

Version4.2.2
Kompatibilität

LB 0.2.3LB 1.0

Download

https://github.com/mschlenstedt/LoxBerry-Plugin-WU4Lox/archive/WU4Lox-V4.2.2.zip

Zweck

Das Wunderground4Loxone Plugin stellt auf dem LoxBerry einen Wetterserver bereit, der auf die Daten vom Wetterdienst Wunderground zugreift, diese Daten aufbereitet und dem Miniserver zur Verfügung stellt.

 Version History...

Nutze die Beobachten-Funktion rechts oben um über neue Versionen informiert zu werden. 

 



Dieses Plugin wird nicht mehr weiterentwickelt. Nach der Übernahme von Weather Underground durch IBM bietet WU keine kostenlosen Developer Keys zur Abfrage von Daten mehr an. Bitte nutzt stattdessen das neue Plugin Weather4Loxone. Es bietet exakt die gleichen Features wie dieses Plugin, kann aber zusätzlich zu Wunderground auch andere Wetterdienste als Quelle nutzen. Die Weiterentwicklung findet nur noch bei Weather4Loxone statt!

Development for this Plugin has stopped, after IBM has taken over Weather Underground and does not provide free developer API keys anymore. Please use the new Plugin Weather4Loxone. It provides exactly the same feature as this plugin, but also supports some other weather services besides Wunderground. All development activities are moved over to Weather4Loxone!

  

Inhalt

 


 

    

Aufgabe des Plugins

Das Wunderground4Loxone Plugin stellt auf dem LoxBerry einen Wetterserver bereit, der auf die Daten vom Wetterdienst Wunderground zugreift, diese Daten aufbereitet und dem Miniserver zur Verfügung stellt.

Dabei stehen alle Wetterdaten sowohl als Variablen für die Programmierung als auch visuell aufbereitet für den Webpage-Baustein zur Verfügung. Per Cloud Weather Emulator kann das Wetter auch voll integriert in der Loxone App eingebunden werden, z. B. im Raummodus. Es können auf die aktuellen Wetterdaten, die tagesgenaue Vorhersage der nächsten 3 Tage sowie die stundengenaue Vorhersage der nächsten 36 Stunden zugegriffen werden. 

 Die Anbindung an den Miniserver kann per Virtuellen UDP-Eingang als auch per Virtuellem HTML-Eingang erfolgen.

Download

Fehlerberichte

 

Fehlerberichte bitte direkt im Repository auf GitHub melden.

Konfigurationsoptionen

Wunderground

Wunderground API Key

Um auf die Daten von Wunderground zugreifen zu können benötigt man einen kostenlosen Account. Innerhalb seines Accounts kann man dann einen sogenannten API-Schlüssel generieren (API-Key). Dieser Schlüssel berechtigt anschließend zum Zugriff auf die Wunderground-API und damit auf die Wunderground-Wetterdatenbank.

Um einen Account anzulegen gehst Du auf die Wunderground API-Webseite und klickt auf „Sign up for free“. Unter „Create Your Free Account“ musst Du dann Deine Emailadresse eingeben und ein Passwort vergeben. Anschließend bekommst Du eine Email, in der Du noch auf den entsprechenden Bestätigungs-Link klicken musst, um Deinen Account zu aktivieren.

Jetzt loggst Du Dich auf der gleichen Webseite ein und wechselst auf den Karteireiter „Key Settings“. Um einen neuen kostenlosen API-Key zu generieren wählst Du oben auf der Seite den „ANVIL PLAN“ aus (der die umfangreichsten Daten enthält) und unten unter „How much will you use our service?“ wählst Du „Developer“ aus. Der Developerschlüssel ist kostenlos und erlaubt maximal 500 API-Zugriffe pro Tag und maximal 10 Zugriffe pro Minute. Mit einem Klick auf „Purchase Key“ "kaufst" Du Deinen kostenlosen API-Key.

Auf der nächsten Seite musst Du nun noch einige Angaben zu Deinem Projekt machen. Die Angaben sind beliebig und können frei gewählt werden. Anschließend wird Dir Dein neuer API-Key angezeigt.

Auswahl der Wetterstation

Es gibt mehrere Möglichkeiten zu entscheiden von welcher Wetterstation man Daten abrufen möchte:

Station ID

Hierbei suchst Du Dir auf Wunderground "Deine" entsprechende Station selbst aus. Am einfachsten geht das, indem Du die nächstgelegene Wetterstation auf der Wundermap suchst, wenn Du die Station anklickst wird Dir im PopUp-Fenster die Station ID angezeigt:

Die ermittelte Station ID trägst Du dann im Feld "Station ID" ein.

Koordinaten

Du kannst auch die Geo-Koordinaten Deines Standortes eingeben und Wunderground sucht automatisch die nächst gelegene Wetterstation anhand der Koordinaten aus. Du kannst hier die Koordinaten aus Deiner Miniserver-Konfiguration übernehmen oder Du suchst nach Deiner Adresse über den Button "Google Maps Adresssuche" (wie der Name sagt greift diese Funktion auf Google zurück).

IP-Adresse

Eine weitere Möglichkeit ist Deinen Standort über Deine IP-Adresse zu bestimmen und anhand dieser Daten die nächst gelegene Wetterstation von Wunderground aussuchen zu lassen. Dieses ist die ungenaueste Lösung und sollte nur im Notfall verwendet werden.

Sprache

Hier kannst Du die Sprache wählen, die bei der Abfrage der Daten von Wunderground verwendet werden soll. Diese Option hat nur Einfluss auf die Darstellung der Wetter-Visualisierung für den Webpage-Baustein. Die dort verwendeten Texte (z. B. "Morgen Regen möglich") werden in der Sprache dargestellt, die hier eingestellt wird.

Einheiten

Das Plugin unterstützt die beiden Einheitensysteme "Metrisch" und "Anglo-Amerikanisch". Diese Option hat sowohl Einfluss auf die Wetter-Visualisierung für den Webpage-Baustein als auch auf die Daten, die direkt an den Miniserver gesendet werden, um sie in der Programmierung weiter verarbeiten zu können.

Wetterdaten abrufen

Hier legst Du fest wie oft die Wetterdaten von Wunderground abgerufen werden sollen. Der kostenlose Wunderground-Account ermöglicht maximal 500 Abrufe am Tag. Somit ist maximal ein 3-minütliches Abfrageintervall möglich.

Miniserver

Per UDP senden

Wenn Du die Wetterdaten in Deiner Programmierung per virtuellem UDP-Eingang einlesen möchtest, musst Du diese Option aktivieren und dabei noch den UDP-Port angeben, auf dem der Miniserver die Daten erwartet. Nach jedem Abruf der Wetterdaten von Wunderground (siehe oben) werden die Daten dann automatisch an den Miniserver gesendet. Die Daten werden immer an alle Miniserver gesendet, die im LoxBerry eingerichtet sind!

Nachdem Du die Option aktiviert hast (und die Einstellungen gespeichert hast), kannst Du nun schauen, ob die Daten im Miniserver auch ankommen. Dazu startest Du LoxoneConfig und verbindest Dich mit dem Miniserver. Im Reiter "Miniserver" aktivierst Du jetzt den UDP-Monitor (zusätzlich im Peripheriebaum auf Virtuelle Eingänge klicken, sonst erscheint die entsprechende Option nicht im Ribbon):

 

 

Jetzt wartet man, bis das Plugin wieder Wetterdaten von Wunderground abgerufen hat (eventuell für die ersten Tests das Abfrageintervall auf "Minütlich" ändern). Es sollten entsprechende Einträge im UDP-Log auftauchen:

 

 

Wenn alle Werte im UDP-Monitor auftauchen kannst Du Dich an die Auswertung der Daten machen. Hierzu werden Virtuelle UDP-Eingangsbefehle verwendet. Für jeden Wert muss ein separater UDP-Eingangsbefehl angelegt werden. Als erstes legst Du unter Peripherie -> Virtuelle E/A (oder per Taste F4) einen virtuellen UDP-Eingang an und benennst diesen beliebig (z. B. "Wetter"). Den Port, auf den der Eingang hören soll, musst Du in den Eigenschaften festlegen (normalerweise 7000). Dieser muss natürlich mit dem Port übereinstimmen, den Du oben im Plugin angegeben hast. Anschließend legst Du unterhalb des virtuellen Eingangs einen "Virtuellen UDP Eingang Befehl" an und benennst diesen ebenfalls beliebig (z. B. "Aktuelle Temperatur").

 

  

 

In den Eigenschaften dieses Befehls musst Du unter "Befehlserkennung" nun noch eingeben, wie die empfangenen Daten verarbeitet werden sollen. Das Plugin sendet für jeden Wert dessen Typ, einen Unterstrich gefolgt von der Abkürzung, gefolgt von einem @-Zeichen und dem eigentlichen Wert. Also für die aktuelle Temperatur "tt" z. B. "cur_tt@-3.9". Somit gibt man unter Befehlserkennung an:

cur_tt@\v

Damit erkennt der Miniserver, dass es sich bei dem Wert um die gesendete aktuelle Temperatur handelt und setzt diese als Wert (alles, was nach dem @-Zeichen kommt: \v). Diesen Schritt muss man nun für jeden Wert, den das Plugin sendet und den man in der Programmierung verarbeiten will, wiederholen. Der Wert bleibt immer so lange aktuell bis der Miniserver einen neuen Wert per UDP übermittelt bekommt.

 

 

Eine Besonderheit gibt es bei Werten, die eine Datums-/Uhrzeitangabe enthalten, zum Beispiel die Zeit des Sonnenaufgangs. Hier sendet das Plugin die Zeitangabe als Wert in Sekunden seit 01.01.2009. Diese Angabe erwartet der Miniserver in dieser Form. Im Virtuellen Eingang musst Du angeben, dass der empfangene Wert als Datum/Uhrzeit interpretiert werden soll: <v.u>. Wenn Du die Validierung verwenden möchtest, musst Du unbedingt darauf achten, den Parameter "Maximaler Wert" hoch genug einzustellen (Ideal: 1000000000 = 1+9 Nullen)! Ich empfehle für den Anfang die Validierung zu deaktivieren.

 

 

Welche Werte Du alle über den Virtuellen Eingang verwenden kannst findest Du ganz am Ende dieser Anleitung in den entsprechenden Tabellen.

 

HINWEIS

Mit aktuellem Stand der Firmware (9.x) können die Virtuellen Eingänge keinen Text auswerten (also z. B. „sonnig“)!

Per HTML bereitstellen

Anstelle von UDP kannst Du auch einen Virtuellen HTTP-Eingang verwenden. Vorteil ist, dass die Einrichtung im Gegensatz zu UDP häufig einfacher gelingt. Insbesondere wenn der LoxBerry nicht im eigenen Netzwerk betrieben wird solltest Du diese Methode verwenden, da man sich dann keine Gedanken über das Routing der UDP-Pakete machen muss. Nachteil ist, dass permanent vom Miniserver Anfragen an den LoxBerry gestellt werden, bei UDP hingegen werden nur direkt nachdem das Plugin neue Wetterdaten von Wunderground abgeholt hat diese an den Miniserver gesendet. Normalerweise sollten die Anfragen aber kein Problem für Dein Netzwerk und den LoxBerry darstellen.

Die Einrichtung erfolgt analog zur Einrichtung der Virtuellen UDP-Eingänge (siehe oben), als Adresse für den HTML-Eingang dient folgende Adresse, als Abfragezyklus bietet sich 60 Sekunden an:

http://IPADRESSE/plugins/wu4lox/weatherdata.html

 

 

Unterhalb des HTML-Eingangs wird analog zum UDP-Eingang ein „Virtueller HTML Eingang Befehl“ angelegt. Nach dem entsprechenden Wetter-Wert sucht man im Feld "Befehlserkennung" mittels \i….\i (siehe Loxone-Doku zum HTML-Eingang), also für die aktuelle Temperatur "tt" z. B. mit dem String \icur_tt@\i\v

 

 

Tages-Vorhersage und Stunden-Vorhersage senden

Hier wählst Du aus welche Vorhersagedaten per UDP an den Miniserver gesendet werden sollen bzw. für den Virtuellen HTML-Eingang bereitgestellt werden. Wähle nur die Vorhersageperioden aus, die Du in Deiner Programmierung auch verwenden möchtest. Unnötig ausgewählte Vorhersageperioden belasten den Miniserver unnötig und können unter Umständen zum unbeabsichtigten Reboot des Miniservers führen (siehe oben).

Cloud Weather Emulator / Webseite

Cloud Weather Emulator

DNSmasq

Das Plugin nutzt für diese Funktion DNSmasq. Die Konfiguration erfolgt dabei vollautomatisch. Detektiert das Plugin allerdings ein installiertes Wunderground4Loxone Plugin, so führt es aus Sicherheitsgründen die Konfiguration nicht automatisch durch! Bitte füge in diesem Fall folgende Zeile zu Deiner DNSmasq Konfiguration hinzu:

address=/weather.loxone.com/LOXBERRY_IPADRESSE


Das Plugin kann den Loxone Wetterserver emulieren. Damit ist eine volle Integration des Wetters in die Loxone App möglich, z. B. die Anzeige im Raummodus. Allerdings müssen dazu die Netzwerkeinstellungen am Miniserver verändert werden.

Der Miniserver fragt das Wetter immer fest über die URL weather.loxone.com ab und authentifiziert sich dabei über seine Seriennummer. Die Emulation funktioniert wie folgt: Der LoxBerry wird mit der Software DNSMasq quasi als Nameserver konfiguriert. Er leitet alle DNS-Anfragen jedoch einfach weiter an den Nameserver Deines Providers - außer Anfragen an die Adresse weather.loxone.com. Diese leitet er auf seinen eigenen Webserver um und kann so die entsprechenden Wetterdaten an den Miniserver senden. In der Netzwerkkonfiguration des Miniservers muss daher als Nameserver zwingend die IP-Adresse des LoxBerry angegeben werden, damit der Miniserver alle DNS-Anfragen an den LoxBerry stellt.

Zunächst aktiviert man im LoxBerry den Cloud Weather Emulator. Hinweis: Im Hintergrund konfiguriert das Plugin DNSMasq völlig selbstständig! Es muss nichts manuell installiert oder konfiguriert werden! Nun trägt man in der Netzwerk-Konfiguration des Miniservers den LoxBerry als Nameserver ein. Dazu in LoxoneConfig mit dem Miniserver verbinden, den Miniserver im Peripheriebaum anklicken und oben in der Menüleiste "Miniserver konfigurieren" auswählen. Die Einstellungen findet an im Reiter Netzwerk. Hier muss eine manuelle Konfiguration der Netzwerkeinstellungen ausgewählt werden und im Eintrag "DNS Server" die IP-Adresse des LoxBerry eingetragen werden:

 

 

Anschließend muss der Miniserver neu gestartet werden. Er sollte in der App Konfiguration nun den Zugriff auf das Wetter erlauben und keinen Werbelink mehr für ein Wetterabo anzeigen.

 

  

 

Theme und Iconset

Das Plugin stellt eine Webseite bereit, die über den Webpage-Baustein in die Loxone Visualisierung eingebunden werden kann. Das Theme sowie das Iconset, welches diese Webseite verwendet, kann über die beiden Optionen eingestellt werden. Die Adresse für den Webpage-Baustein lautet:

http://IPADRESSE/plugins/wu4lox/webpage.html

 

 

  

 

Verfügbare Wetterdaten

 

Wahrscheinlich gibt es keine Tabelle innerhalb des Tabellenfilter-Makro. Legen Sie bitte die Tabelle oder das Makro, das eine Tabelle erzeugt, innerhalb dieses Makros ab.

Die Tabelle lädt gerade, bitte warten.
Werte-TypVariableBeschreibungEinlesen per Virtuellem Eingang (UDP/HTTP)Verwendung im Theme für den Webpage-Baustein

Aktuelle Wetterdaten

(Current)

cur_dateDate Epoche JaJa
cur_date_desDate RFC822NeinJa
cur_date_tz_des_shTimeezone ShortNeinJa
cur_date_tz_desTimezone LongNeinJa
cur_date_tzTimezone OffsetNeinJa
cur_dayDate DayJaJa
cur_monthDate MonthJaJa
cur_yearDate YearJaJa
cur_hourDate HourJaJa
cur_minDate MinutesJaJa
cur_loc_nObservation LocationNeinJa
cur_loc_cLocation CountryNeinJa
cur_loc_ccodeLocation Coun.CodeNeinJa
cur_loc_latLocation LatitudeJaJa
cur_loc_longLocation LongitudeJaJa
cur_loc_elLocation ElevationJaJa
cur_ttTemperatureJaJa
cur_tt_flFeelslike TempJaJa
cur_huRel. HumidityJaJa
cur_w_dirdesWind Dir DescriptionNeinJa
cur_w_dirWind Dir DegreesJaJa
cur_w_spWind SpeedJaJa
cur_w_guWind GustJaJa
cur_w_chWindchillJaJa
cur_prPressureJaJa
cur_dpDew PointJaJa
cur_visVisibilityJaJa
cur_srSolar RadiationJaJa
cur_hiHeat IndexJaJa
cur_uviUV IndexJaJa
cur_prec_todayPrecipitation TodayJaJa
cur_prec_1hrPrecipitation 1hrJaJa
cur_we_iconWeather IconNeinJa
cur_we_codeWeather CodeJaJa
cur_we_desWeather DescriptionNeinJa
cur_moon_pMoon: % IlluminatedJaJa
cur_moon_aMoon: Age of MoonJaJa
cur_moon_phMoon: Phase of MoonNeinJa
cur_moon_hMoon: HemisphereNeinJa
cur_sun_rSunriseJa (Zeit)Ja
cur_sun_sSunsetJa (Zeit)Ja

Tagesgenaue Vorhersage

(Daily Forecast) 

HEUTE                         

dfc0_perPeriod (0: Today…)JaJa
dfc0_dateDate EpocheJaJa
dfc0_dayDate DAYJaJa
dfc0_monthDate MONTHJaJa
dfc0_monthnDate MONTHNAMENeinJa
dfc0_monthn_shDate MONTHN. ShortNeinJa
dfc0_yearDate: YEARJaJa
dfc0_hourDate: HOURJaJa
dfc0_minDate: MINUTESJaJa
dfc0_wdayDate: WEEKDAYNeinJa
dfc0_wday_shDate: WEEKD. ShortNeinJa
dfc0_tt_hHigh TemperatureJaJa
dfc0_tt_lLow TemperatureJaJa
dfc0_pop% of PrecipitationJaJa
dfc0_precPrecipitation ForecastJaJa
dfc0_snowSnow ForecastJaJa
dfc0_w_sp_hMax. Wind SpeedJaJa
dfc0_w_dirdes_hMax. Wind Dir Descript.NeinJa
dfc0_w_dir_hMax. Wind Dir JaJa
dfc0_w_sp_aAve. Wind SpeedJaJa
dfc0_w_dirdes_aAve. Wind Dir Descript.NeinJa
dfc0_w_dir_aAve. Wind DirJaJa
dfc0_hu_aAve. HumidityJaJa
dfc0_hu_hMax. HumidityJaJa
dfc0_hu_lLow. HumidityJaJa
dfc0_we_iconIcon NameNeinJa
dfc0_we_codeWeather CodeJaJa
dfc0_we_desWeather DescriptionNeinJa

Tagesgenaue Vorhersage

(Daily Forecast)

+1 Tag

+2 Tage

+ 3 Tage 

Variablen beginnen mit Siehe obenSiehe obenSiehe oben
dfc1_
dfc2_
usw.
Sonst: Siehe oben

Stundengenaue Vorhersage

(Hourly Forecast)

+1 Stunde


























hfc1_perPeriod (1: +1 Hour,…)JaJa
hfc1_dateDate EpocheJaJa
hfc1_dayDate: DAYJaJa
hfc1_monthDate: MONTHJaJa
hfc1_monthnDate: MONTHNAMENeinJa
hfc1_monthn_shDate: MONTHN. ShortNeinJa
hfc1_yearDate: YEARJaJa
hfc1_hourDate: HOURJaJa
hfc1_minDate: MINUTESJaJa
hfc1_wdayDate: WEEKDAYNeinJa
hfc1_wday_shDate: WEEKD. ShortNeinJa
hfc1_ttTemperatureJaJa
hfc1_tt_flFeelslike TemperatureJaJa
hfc1_hiHeat IndexJaJa
hfc1_huHumidityJaJa
hfc1_w_dirdesWind Dir. DescriptionNeinJa
hfc1_w_dirWind Dir.JaJa
hfc1_w_spWind SpeedJaJa
hfc1_w_chWindchillJaJa
hfc1_prPressureJaJa
hfc1_dpDewpointJaJa
hfc1_skySky %JaJa
hfc1_sky_desSky Description / WXNeinJa
hfc1_uviUV IndexJaJa
hfc1_precQuant. Precipitation FCJaJa
hfc1_snowSnow ForecastJaJa
hfc1_pop% of Precipitation (%)JaJa
hfc1_we_codeWeather CodeJaJa
hfc1_we_iconIcon NameNeinJa
hfc1_we_desWeather DescriptionNeinJa

Stundengenaue Vorhersage

(Hourly Forecast)

+2 Stunden

…..

+36 Stunden

Variablen beginnen mit Siehe obenSiehe obenSiehe oben
hfc2_
hfc3_
usw.
Sonst: Siehe oben

 

Wetter-Codes

  

Wahrscheinlich gibt es keine Tabelle innerhalb des Tabellenfilter-Makro. Legen Sie bitte die Tabelle oder das Makro, das eine Tabelle erzeugt, innerhalb dieses Makros ab.

Die Tabelle lädt gerade, bitte warten.
CodeWeather (EN)Wetter (DE)WundergroundDarkSky
CurrentDaily ForecastHourly Forecast
1clear, sunnyklar, sonnigxxxx
2mostly sunny, partly cloudyMeist sonnig, vereinzelt bewölktxxx
3

partly sunny, mostly cloudy

Vereinzelt sonnig, überwiegend bewölktxxx
4cloudy, overcastbewölkt, bedecktxxxx
5hazydunstigxxx
6fognebeligxxxx
7very hotsehr heiss

x
8very coldsehr kalt

x
9blowing snowSchneetreiben

x
10chance of showersSchauer möglich

x
11showersSchauer

x
12chance of rainRegen möglichxxx
13rainRegenxxxx
14chance of thunderstormsGewitter möglichxxx
15thunderstormsGewitterxxx
16flurrySchneegestöberxxx
17--



18chance of flurries, chance of sleetSchneegstöber möglich, Schneeregen möglichxxx
19sleetSchneeregenxxxx
20chance of snowSchnee möglichxxx
21snowSchneexxxx
22windyWindig


x

36 Kommentare

  1. Kann ich dann ja sogar meine Wetterstation benutzen (Lächeln) 

  2. Das Plugin läuft ja bestens, aber

    ist es nich machbar, quasi wie in der "alten" Anleitung dass man nur selektive Werte überträgt? 

    Sprich, eben nur x der kompletten Liste? Man umgeht somit das extrem hohe Datenaufkommen und der MS wird dann nich rebooten.

    Ich nutze gerade mal 16 Werte der Liste.

    Weiterhin sollte es möglich sein, selektiv den MS auszuwählen, der die UDP Pakete auch bekommen/verwerten kann. Bei mir knallen in der Version gerade ALLE Werte auf beide MS.

  3. Walter Huber sagt:

    Hallo Michael,

    Zuerst möchte ich mich bei Dir und allen anderen recht herzlich bedanken die so fleißig am LoxBerry Projekt Arbeiten!

    Ich als Computer und Raspberry user ohne tiefere Programmier Kenntnisse habe es geschafft meine Wetterstation über den Loxberry auszulesen und in die Loxone zu integrieren.

    Wo ich Schwierigkeiten hatte, bei der Konfiguration des webbausteins, sodass ich auch von extern vom LoxBerry die webpage laden kann...

    Ich habe es mit port forwarding probiert - bin aber gescheitert... dabei ist's so einfach... nur die DYNDNS adresse anstatt der IP adresse des LoxBerry und gut is..

    http://"myDynDNS"/plugins/wu4lox/webpage.html

    Vielleicht hilfts ja jemand anderen...

     

    Eine kleine Anmerkung: Vielleicht wäre es möglich das man bei der Konfiguration auch den Wetterserver aussuchen könnte der im Karten Modus angezeigt wird.(Nicht meine eigene Wetterstation von Wounderground)!!

    Zurzeit wird nur der des Deutschen Wetterdienst angezeigt.... oder hab ich irgendwo übersehen das dies zu ändern gehen würde??

     

    Vielen Dank und schönen Abend!

  4. Hallo

    Gratulation zum W4Lox Plugin.

    Ich hätte auch gerne einen anderen Kartenmodus ( Österreich ) oder Karte zum deaktivieren.

    Zusätzlich ist mir noch ein Fehler aufgefallen. Umlaute werden falsch angezeigt. "D�rfleser Stra�e, Prottes" - IPROTTES6

    lg

    Windi

     

  5. Hallo zusammen,

     

    ich wollte mich einfach mal bedanken bei all den Leuten die beteiligt waren an der Umsetzung dieses Plugins. Und NATÜRLICH auch bei denen die am ganzen Projekt Loxberry zutun haben. Vielen Dank für die einfache Bedienung für Leute mit wenig Programmiererfahrung. Ich bin begeistert. Ich hoffe es kommen noch viele tolle Projekte.

     

    Ich wünsche allen eine frohe Weihnacht.

     

    lg

    Niko

  6. Hallo,

     

    hat jemand eine Code-Tabelle zu cur_we_code?

    1. Marek Antal sagt:

      Hi everyone,

      I just spent a few hours today trying to find this code table. Can someone help, please?

      Marek

  7. Hello,

    I am working on the translation into Spanish, where could you send it to add it to the plugin?

    Thanks!

  8. Daniel sagt:

    Hallo Loxberry-Team,

    danke für die Anleitung.

    Wie lässt sich die Webpage innerhalb der App (IOs oder Android) öffnen?

    Bei mir wird die Webpage immer in einem extra Browser-Fenster geöffnet, unschön.

    Danke für die Mühe!

    Grüße,

    Daniel

     

    1. philox sagt:

      Hallo Daniel,

      Da die App keinen integrierten Browser besitzt, ist dies der einzige Weg. 

      Grüße,

      philox

  9. Daniel sagt:

    Hallo Philox,

    danke für die schnelle Antwort. Das htte ich mir schon gedacht.

    Nur sieht es auf den Screenshots anders aus.

    Ist das eine andere Version der App?

    Beste Grüße,

    Daniel

    1. philox sagt:

      Hallo Daniel, auf den Screenshots ist vermutlich ein Browser im Vollbild-/Kioskmodus dargestellt.

      Auf meinem Android Tablet nutze ich diesen Browser dafür:

      https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ozerov.fully&hl=de&referrer=utm_source%3Dgoogle%26utm_medium%3Dorganic%26utm_term%3Dandroid+browser+kiosk+mode&pcampaignid=APPU_1_pD48WbGZEMLoUpG7o9gC

      Grüße,

      philox

  10. Daniel sagt:

    Hallo Philox,

     

    danke für die Info.

    Werde gleich mal schauen, ob`s den auch für Ipad gibt.

    Bin grad dabei Hue mit dem Miniserver zu konfigurieren.

    Bekomme es einfach nicht hin . Nutze das Script ...7.1.9.30.

    Bekomme in der Loxone App immer nur die Option Bewegung, Alles Ein, Alles Aus.

    Bin schon seit Stunden am verzweifeln.

    Vielleicht hast Du noch nen Tipp.

    Beste Grüße,

    Daniel

     

  11. philox sagt:

    Hallo Daniel, sorry mir Hue kenne ich mich garnicht aus. Aber wenn du eine Frage dazu hast, dann bist du Loxforum damit gut aufgehoben.

  12. MatthiasH sagt:

    Hallo, 

    die Anleitung ist soweit super.

    gibt es eventuell das Template oder Loxone Sample Config auch mit der config per UDP Eingänge? Wäre super.

     

    zusätzlich noch eine Frage, wie kann im Loxone APP direkt die Wettervorhersage von Wunderground darstellen, wie oben in der Beschreibung unter den TITEL Themen und Iconset?

  13. Die Screenshots oben zeigen die alte Loxone App (Classic), da wurde der Webpagebaustein noch wunderschön in einem Fenster der App aufgerufen (per iframe). Loxone hat das aber für unnötig gehalten (traurig) (traurig) In der neuen App ist das nicht mehr möglich und es wird immer ein Browserfenster geöffnet und man erhält einen Medienbruch. Kann ich leider nicht ändern - bitte bei Loxone beschweren!

  14. Hallo,

    Kann mal jemand die Aufschlüsslung des Wetter Codes online stellen?

    Ich meine diesen  "cur_we_code" Wettertype

    Vielen Dank

  15. Wolfgang sagt:

    Hi,

    die Wetter Codes "cur_we_code" sind mit AI1 im Statusbaustein dargestellt.

    AI2 ist die aktuelle Außentemperatur  "cur_tt".

    Programmversion 7.4

    LG Wolf

    Wunderground4Loxone.Loxone

  16. Vom Loxberry wird auch eine "Website" bereit gestellt die alle Codes anzeigt. Ich glaube die war das: 

    http://IPADRESSE/plugins/wu4lox/weatherdata.html
  17. Tino Sturm sagt:

    Hallo zusammen,
    ich stehe ein wenig auf dem schlauch und habe für mich aktuell keine Idee warum das Plugin nicht funktioniert. 

    ich bekomme egal was ich mache (Konfiguration über IP; ID; oder ...) immer eine 500er Fehlermeldung.

    http://api.wunderground.com/api/59c5879xxxxxxxxxxxxx/conditions/pws:1/lang:EN/q/IKIxxA12.json

    STATUS CODE: 500 

    1. .:Chris:. sagt:

      Hi,

      kannst du mal bitte einen Screenshot deiner Wunderground4Loxone Konfig-Seite posten.

      Ich habe erst vor kurzem neu konfiguriert und es funktionierte alles wie beschrieben auf anhieb.

       

      VG

      .:Chris:.

       

  18. Tino Sturm sagt:

    Hallo Chris,

     

    hier mal soweit der Print Screen. Wenn ich dann weiter unten auf Speichern klicke rödelt sich die Seite einen ab bis dann später (ca. 60sec.) diese Meldung kommt.

  19. .:Chris:. sagt:

    Hi,

    bitte vor die Station ID noch folgendes schreiben: "pws:"

    Nur um alles geprüft zu haben: Die xxx im API wurden nur für diesen Post von dir gesetzt, oder?

     

    VG

    .:Chris:.

  20. Tino Sturm sagt:

    Hi,

    ja die xxx habe ich gändert. nachdem ich pws: vor die ID geschrieben habe kommt nun dies hier:

    URL: http://api.wunderground.com/api/59c5xxxxf452b6/conditions/pws:1/lang:EN/q/pws:IKIRCHHA12.json
    STATUS CODE: 500 

     

  21. Tino Sturm sagt:

    Hallo Chris,

    langsam bin ich am verzweifeln. Gebe ich den Link bei mir am PC in den Browser ein bekomme ich eine Antwort. Loxberry (loxberry-image-rasppi-0.2.3-frodo.img) verweigert die zusammenarbeite. Ich habe ein neu aufgesetztes System und das System hat über DHCP eine IP bekommen die ich Reserviert habe. Habe ich etwas vergessen einzurichten? Wie kann ich testen, ob an dem Loxberry die Namensauflösung über DNS funktioniert?

    Nachtrag 18:40:

    Namensauflösung geht → NTP Zeit wird aus dem Internet abgeholt (0.pool.ntp.org)

    1. .:Chris:. sagt:

      Hi,

      schau doch mal in loxforum unter

      https://www.loxforum.com/forum/projektforen/loxberry/plugins/94695-wunderground4loxone-ank%C3%BCndigung-neues-major-release-4-0?q=500

      Bin mir nicht sicher, ob es sich hier um das gleiche Fehlerbild handelt.

      Ich schlage vor, die Beiträge von uns hier zu löschen und ggf. das Thema im Forum weiter zu analysieren.

       

      VG

      .:Chris:.

  22. Hallo zusammen,

    danke für diese tolle Beschreibung! Hat alles bei mir super geklappt, ABER:

    Wenn ich mir beispielsweise die Temperatur in der APP anzeigen lasse, zeigt er mir "nur" 1.4 an.

    Ich will ja beispielsweise 1,4 Grad Celsius sehen. Nun habe ich gelesen, dass über UDP keine Strings übergeben werden. Ist das so, oder kann ich da noch was tun? Noch schicker wäre natürlich, mir würde in der APP bei Sonnenschein = sonniig - oder gar eine Sonne angezeigt.

    Wenn das nicht geht, dann ist das so, aber vielleicht mach ich ja auch was falsch. (Lächeln)

    Danke im Voraus!

    Michael

  23. Juraj sagt:

    Testen Sie nach dem Testen der V4-Schema-App den Fehler "Fehlende Vorlage" unter /opt/loxberry/webfrontend/htmlauth/plugins/wu4lox/show.cgi Zeile 367.

  24. Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für die tolle Beschreibung und das Plugin!

    Gibt es auch eine Möglichkeit die Daten meiner lokalen Wetterstation, welche natürlich in Loxone eingebunden ist, an Wunderground zu senden?

    Danke schon mal!

  25. Leo Kirch sagt:

    Hallo,


    gibt es eine Möglichkeit den Zeitpunkt der letzten Aktualisierung der Wetterdaten in den Miniserver zu übergeben?
    Ich habe wo anders vom Parameter "observation_time" gelesen, kann diesen aber in der Doku von wunderground nicht finden.

    Ich würde damit gerne Verbindungsabbrüche/ den Ausfall zu einer benachbarten Wetterstation erkennen und melden.

  26. Hallo zusammen,

    warum wir bei mir im Plug in immer das als Visu angezeigt?

    das was eigentlich eingetragen ist wird nicht dargestellt.

    Hab ich noch irgend was vergessen?


    Danke schon mal im vorraus.


  27. Michael Schlenstedt Weisst du schon wann der "CloudEmulator" zur aktuellen Version hinzugefügt wird?

  28. Andre Jost sagt:

    Das würde mich auch interessieren (Lächeln)

  29. Hallo zusammen. Ich schaffe es nicht den Link address=/weather.loxone.com/LOXBERRY_IPADRESSE im DNS masq einzutragen. Bei mir kommt immer CFG: bad address. Wo in der ganzen Zeile kann ich ihn einfügen, am Anfang oder ist dies egal. Ich stehe irgendwie auf dem Schlauch.

    Besten Dank schon im vorraus.


    1. Musst Du das denn manuell machen? Hast Du eine andere DNSMasq Installation laufen? Sonst ist das gar nicht notwendig. Den String "LOXBERRY_IPADRESSE" hast Du aber durch die IP-Adresse Deines LoxBerrys ersetzt, oder? In welcher Datei versuchst Du die Zeile einzutragen?


      Am Besten mal weiter im LoxForum diskutieren. Hier lese ich nur sporadisch mit: https://www.loxforum.com/forum/projektforen/loxberry/plugins/94695-wunderground4loxone-ank%C3%BCndigung-neues-major-release-4-0/page21

  30. Pani Pat sagt:

    Wunderground hat offensichtlich die Policy geändert: "we will no longer provide free weather API keys as part of our program". Habt Ihr einen Tipp?

    Dankeschön im voraus!!!