Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Feature- and Stability Release

Konkrete Version: RELEASE 1.4.1 / PRE-Release 1.4.1.1


LoxBerry Update Fehler/Failure

Bei Problemen mit LoxBerry Update von LoxBerry vor V1.2.4 → LoxBerry Update Fehler ("Try 5: Checking file size of download...")

On problems with LoxBerry Update from below V1.2.4 → LoxBerry Update Failure ("Try 5: Checking file size of download...")

Translations

Thanks to Arturo Blanco, Gijs Key and zmata for the ongoing translation support to Spanish, Czech and Dutch.

In the translate widget, also the new help files are now available to translate.

Für Benutzer | For users

Verbesserungen für Loxone Cloud DNS | Enhancements for Loxone Cloud DNS

Diese Verbesserungen beziehen sich ausschließlich auf LoxBerry's, die im Miniserver-Widget mindestens einen Miniserver über Loxone Cloud DNS eingerichtet haben:

  • Bei der Authentifizierungsprüfung im Miniserver-Widget wird jetzt angezeigt, wenn der Loxone-Server die Cloud DNS Anfrage geblockt hat.
  • Nach einer Cloud DNS-Anfrage wird IP und Port nun für ca. ein bis zwei Stunden gecached. Das erhöht die Geschwindigkeit in Plugins wesentlich, die mit dem Miniserver kommunizieren.
  • Der Cloud DNS Cache wird beim Herunterfahren gesichert und beim Boot wiederhergestellt. Wird der Raspberry unsauber gekillt (abgesteckt), findet diese Sicherung allerdings nicht statt.

This enhancements refer only to LoxBerry's that have configured at least one Miniserver to use Loxone Cloud DNS:

  • On the authentication check in the Miniservers widget, it is now shown if the Loxone server blocks the Cloud DNS request.
  • After a Cloud DNS request, LoxBerry caches the ip and port for about one to two hours. This increases the speed of all plugins that communicate with the Miniserver.
  • The Cloud DNS cache is backuped on shutdown, and restored on reboot. Killing the Raspberry (e.g. by plugging it off) won't do that backup.

Prozedur für die Änderung des Apache Ports | Procedure changing the Apache port

Im LoxBerry-Widget Dienste kann (wie bisher) der Webport des Apache von 80 auf einen anderen Port geändert werden. Die Implementierung vor V1.4.1 sah einen Wizard mit zwei Schritten vor, um im Fehlerfall nicht das Webinterface komplett zu verlieren. Dummerweise haben viele Benutzer diesen Wizard den zweiten Schritt nicht durchgeführt, was dann zu einer fehlerhaften Konfiguration geführt hat. 

Die Neuimplementierung ändert den Port in einem Schritt.


In the Services widget, it is (like before) possible to change the Apache webport from 80 to another port. The implementation below V1.4.1 was a wizard with two steps, to keep the webinterface alive in case of an error. Unfortunately, users did not finisch both steps, leaving an unfinished and erroneus configuration. 

The new implementation in this version changes the port in one single step.

Raspberry Kernel Update

Es gab ein paar Meldungen, dass beim Update auf V1.4.0 das Raspberry Kernel-Update nicht richtig durchgeführt wurde. Deswegen wird dies bei diesem Update wiederholt.


We had feedback, that, with the V1.4.0 update, sometimes the Raspberry kernel update failed, therefore this will be repeated with this LoxBerry Update.

Aktualisierung der Hilfe

Die Hilfe der LoxBerry-Widgets wurde weitestgehend überarbeitet bzw. neu erstellt. Du erreichst die Hilfe jederzeit über das i-Symbol in der rechten Ecke. Auch Plugins können dort ihre eigene Hilfe anbieten, und/oder einen Link zur Hilfe-Webseite. Einige, wenige Hilfeseiten fehlen noch und werden in den nächsten Releases nachgeliefert. 


The help pages of LoxBerry's widgets were near-complete refreshed or newly created. You can access the help everytime by clicking the i symbol on the right-top corner. Also plugins can provide it's own help, and/or a link to a help web page. A few pages are still missing, but will follow with next releases. Translations of the help can be created from the Translate widget. There you can select the help language files and translate them like the system language.

Korrektur des Plugin-AutoUpdates | Fix for automatic plugin updates (V1.4.1.1) 

Ein Fehler hat unter bestimmten Konstellationen die automatische Benachrichtigung und Aktualisierung von Plugins außer Kraft gesetzt. Dies ist in dieser Version behoben. Der manuelle Update-Check im Benutzerinterface war nicht betroffen.


An error prevented the automatic notification and installation of new plugin versions. This is fixed now. The manual check in the web interface was not affected.



For plugin developers

  • LoxBerry's "validate" JavaScript library now supports "." (dots) in object names and id's.
  • The Perl functions mshttp_send_mem and msudp_send_mem now use a json cache file (not ini anymore). PHP already used json, and the cache files are now used from both Perl and PHP.
  • The Perl and PHP function msudp_send_mem now consider the used prefix for uniqueness of the cache entries. Before, using different prefix but same labels were recognized as "already sent". 
  • The allowed size of a plugin package was extended to 150 MB (before: 50 MB)
  • We removed the DEPRECIATED message for plugin interface 1.0. We still warn, when an interface 2.0 plugin ships with a log folder in the zip.
  • Fixed the $log->LOGTITLE function in PHP did not work as expected (V1.4.1.1).

Andere Erweiterungen und Korrekturen (English below)

  • Behebt das Problem, dass das Einfügen einer Plugin-URL in der Pluginverwaltung mit Firefox nicht funktioniert hat.
  • Verbessert die Log-Anzeige bei der Plugin-Installation: Das Log wird nun nach der Installation automatisch nach unten gescrollt und die Log-Aktualisierung abgeschaltet.
  • Das Remote-Support Widget wurde optisch etwas aufgepeppt.
  • Verbessert wurde, dass beim Herunterladen eines Logfiles im vorgeschlagenen Dateinamen keine Anführungszeichen mehr vorkommen.
  • Eine Warnung des Apache im Logfile, dass kein Servername gesetzt ist, wurde behoben. Der LoxBerry setzt jetzt den Servernamen in der Apache Konfiguration.
  • LoxBerry verwendet für die Paketaktualisierung jetzt nur noch das Original-Debian/Raspian-Repository. Bisher wurde ein Mirror-Netzwerk verwendet, und es gab dabei immer wieder Probleme bei der Installation von Plugins, weil Debian-Mirrors nicht erreichbar waren.
  • Der Watchdog zeigt jetzt auch die Raspberry-Temperatur an.
  • Die Log-Datenbank wird nun nativ mit der Backup-Funktion von sqlite auf SD-Karte gesichert, statt mit dem Copy-Befehl. Das erhöht die Integrität der Datenbank.
  • In der Plugin-Verwaltung, beim Einfügen von Plugin-URLs, sind nur noch URL mit der Endung ".zip" erlaubt (V1.4.1.1)
  • Bei der Installation eines Plugins wird nun eine sprechende Fehlermeldung ausgegeben, wenn es sich bei der Datei um kein ZIP-Archiv handelt (V1.4.1.1)

Additional enhancements and fixes

  • Fixes the problem, that a plugin url could not be pasted in the Plugin Managment widget, when using Firefox.
  • Enhances the log view during plugin installation: The log is now scrolled to the bottom when the installation has finished, and the log refresh is turned off.
  • The Remote Support widget userinterface was pimped.
  • Fixed the issue, that downloading a logfile suggested a name using quotes in the filename.
  • An Apache warning that no server name is set, was fixed. LoxBerry now sets a server name in the Apache config.
  • LoxBerry from now on only uses the original Debian/Raspian repository. Before a Debian mirror network was used, and it came to plugin installation failures because Debian mirrors were down.
  • LoxBerry's Watchdog now also shows the current Raspberry temperature.
  • The Log database now is backuped with SQLite's native backup function instead of a filesystem copy. This will enhance the integrity of the backup file.
  • In the Plugin Management widget, inserting an url, only url's with ".zip" are allowed (V1.4.1.1)
  • On installing a plugin, a clearer message is displayed, if the installed file is not a zip file (V1.4.1.1)


Commit Log: https://github.com/mschlenstedt/Loxberry/compare/1.4.0.3...1.4.1

  • No labels