Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten
Autor
Logo

Status

UNSTABLE

Version0.4
Kompatibilität

LB 0.2.3LB 1.0

Zweck

Dieses Plugin ermöglicht es, mit Hilfe eines USB-IR-Lesekopfs von Volkszähler.org am LoxBerry, Stromzähler welche das SML (Smart Message Language) Protokoll sprechen auszulesen.

 

 Version History...

Inhalt

 


Download

Installation

Nach der Installation ist ein Neustart des LoxBerry nötig.

Alternativ kann das Dämon-Script einmal manuell als root ausgeführt werden: /opt/loxberry/system/daemons/plugins/SML-eMon

Konfigurationsoptionen

Derzeit keine

Funktion des Plugins

Dieses Plugin ermöglicht es, mit Hilfe eines USB-IR-Lesekopfs von Volkszähler.org am LoxBerry, Stromzähler welche das SML (Smart Message Language) Protokoll sprechen auszulesen.

Das Script wird vom Miniserver unter der im LoxBerry Plugin angezeigten Zähler-Lesekopf-Adresse via HTTP-Protokoll durch einen 'Virtueller HTTP Eingang' aufgerufen und erzeugt eine XML-Webseite, welche über einen 'Virtueller HTTP Eingang Befehl' in der Loxone Config geparst werden kann.

Das Ergebnis wird zur weiteren Verarbeitung an einen Verbrauchszähler gesendet.

Beispiel für einen Aufruf: http://loxberry.woersty/plugins/sml_emon/?device=sml_lesekopf_0072D0B0

Beispielausgabe für diesen Aufruf: sml_emon.xml

Einrichtung in der Loxone Config Software

Die Konstante "Teiler Stromzähler" ist bei mir 10000.

Das obige Beispiel ist für den Zählerstand (Eingang E am Verbrauchszähler) 

Die Einstellungen für die Last (Eingang P am Verbrauchszähler) sind identisch - außer dass die Befehlserkennung \i<objName>0100100700FF</objName>\i\i<value>\i\v ist.

Bitte beachten, dass der Wert absolut ist. Eingang A muss also rot / negiert sein. 

Roadmap

Loglevel veränderbar machen - von nichts bis viel

Fragen stellen und Fehler melden

Fehlerberichte bitte direkt im Repository auf GitHub melden.

Fragen bitte im loxforum stellen.

Bekannte Fehler

Wenn man in der Loxone Config Strg-z für Rückgängig benutzt kann es passieren, dass das Timeout von 8000 ms wieder auf 4000 ms (default) gesetzt wird.

Da das Script jedoch länger läuft, führt das dazu, dass keine Daten mehr aufgezeichnet werden. Daher bitte nach Umprogrammierungen prüfen, ob das 

Timeout der virtuellen HTTP-Eingänge noch auf 8000 ms steht. Das Problem ist gemeldet und wird von Loxone mit ID 135060170 bearbeitet.