Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten
Autor
Logo

Status

PRE-RELEASE

Version1.0.2
Kompatibilität

LB 0.2.3LB 1.0.3

Downloadhttps://github.com/christianTF/LoxBerry-Plugin-LoxberryBackup/archive/v1.0.2.zip
Zweck Erstellen von Images und Datei-Backups des Loxberrys
 Version History...

Version 1.0.2

  • Introducing Czech language, thank you very much Tomas Zmatlik
  • Korrigiert den Service-Stop und Service-Start
  • Umstellung vom service- auf den systemctl-Command beim Service-Start/Stop vor/nach Backup

Version 1.0.1

Version 0.2.1

  • Dies ist die letzte Version für LoxBerry 0.2.x
  • Backup-Ziel kann pro Backup-Typ angegeben werden
  • Just-In-Time Backup:
    • Ist das Backup-Ziel leer, wird der unten konfigurierte Pfad entsprechend des Backup-Typs verwendet
    • Wenn das Feld befüllt ist, wird dort gesichert

Version 0.2.0

  • Korrigiert einen Fehler in der raspiBackup-Installationsroutine
  • Beginnend mit dieser Version wird nicht mehr aktiv mit LoxBerry 0.2.x getestet

Version 0.1.2

  • Installation von Perl Libs entfernt, die garnicht benötigt werden
  • Erstellung des /backup Ordners korrigiert

Version 0.1.1

  • Erste lauffähige Alpha-Version

Source Code: https://github.com/christianTF/Loxberry-Plugin-LoxberryBackup

Inhalt

Das Loxberry Backup Plugin basiert auf dem Backup-Tool raspiBackup und ermöglicht über die Weboberfläche Images sowie Dateibackups.

Mit dem Plugin ist ein sofortiges Backup, als auch Backups auf Basis von Zeitplänen möglich. Es ist möglich, die E-Mail-Benachrichtigung zu aktivieren, um über den Erfolg des Backups informiert zu sein.

Das Plugin unterstützt kein Mounten von externen Datenträgern oder Netzwerklaufwerken. (Es ist derzeit noch offen, ob eine derartige Funktion in eine neuere Version von Loxberry kommt)


Download

Alle Releases: https://github.com/christianTF/LoxBerry-Plugin-LoxberryBackup/releases

LB 0.2.X Kompatibilität LoxBerry 0.2.x: 

Installation

Für die Installation sind keine besonderen Voraussetzungen nötig.

Backup-Ziel einrichten

Das Plugin schreibt alle Backups an den Ordner /backup (bzw. dessen Unterordner). Eine Änderung ist derzeit nicht möglich.

In das backup-Verzeichnis muss entweder ein externer Datenträger, oder ein Netzlaufwerk eingebunden werden. Diese Einbindung muss manuell erfolgen.  Siehe dazu einschlägige Dokumentation zum Mounten in der Datei /etc/fstab.

Wurde kein externes Medium in /backup eingebunden, erkennt das die Backup-Routine und bricht ab (es wird also nicht unerwartet die SD-Karte des Loxberrys vollgeschrieben).


Backup-Ziel auf Synology NAS einrichten

um eine Synolgoy NAS als Backup Ziel zu nutzen müssen folgende Schritte durchgeführt werden. Das how-to bezieht sich auf DSM 6.1 und im Beispiel konkret auf folgenden Pfad: data/Backup/LoxBerry. Auch ist das how-to basierend auf einer Synology mit nur EINER Festplatte (volume1), bei Nutzung von mehreren Festplatten muss die Zahl nach volume gemäß der Anzahl verwendeter Platten angepasst werden und ggf. noch /share/ bzw. /shares/ nach volume<ZAHL> und vor dem Datenverzeichnis hinzugefügt werden.

Benutzer

  1. User loxberry + Passwort erstellen
  2. User zur Benutzergruppe "http" und "users" hinzufügen
  3. User "Lesen/schreiben"Berechtigungen zum Ordner data geben
  4. User unter Appliaktionen zur "File Station" zulassen

Dateidienste

  1. Unter "SMB/AFP/NFS" "NFS aktivieren" und "NFSv4 Unterstützung aktivieren" markieren

Ordner

  1. Gemeinsamer Ordner "data" bearbeiten
  2. unter "NFS Berechtigungen erstellen" mit folgenden Einstellungen einen Eintrag erzeugen:


LoxBerry

  1. über SSH (z.B. Putty) am LoxBerry anmelden, dann mit "root" User und dem Befehl "nano /etc/fstab" folgenden Eintrag hinzufügen:

          IP_SYNOLOGY:/volume1/data/Backup/LoxBerry /backup nfs auto,uid=1032,gid=100,rsize=32768,wsize=32768,tcp,intr 0 0


abschließend den LoxBerry neu starten und dann sollte der Pfad der Synology zum Ordner /backup gemountet sein.


Funktion des Plugins

Sofortiges Backup

Oben kann einer der Backup-Typen ausgewählt werden und mit "Backup jetzt starten" aufgerufen werden. Während eines Backups ist die Schaltfläche ausgegraut.

Zeitplan

Entsprechend der von Loxberry möglichen Zeitpläne kann pro Backup-Typ ein Zeitplan ausgewählt werden (d.h. es ist z.B. gleichzeitig sowohl täglich RSYNC als auch monatlich DD möglich).

Rechts kann jeweils ausgewählt werden, wieviele Backups aufbewahrt werden sollen. 

Logfile

Das Protokoll der letzten Sicherung siehst du, wenn du oben rechts im Menü auf Logfile klickst.

Weitere Einstellungen

Es kann die E-Mail Benachrichtigung aktiviert werden. Die Übermittlung der E-Mail erfolgt sowohl im Erfolgs- als auch im Fehlerfall. Es muss dafür die Maileinstellung von Loxberry konfiguriert sein.

Mit dem FAKE Mode wird ein Backup simuliert. Es werden alle Prüfungen usw. durchgeführt, nur das Backup selbst übersprungen. Dies eignet sich u.a. gut für die Überprüfung der E-Mail Benachrichtigung.

In Folgende Dienste beenden und starten kann eine Liste von Linux Diensten (services) angegeben werden, die mit "service <service> stop" und "service <service> start" während des Backups beendet und gestartet werden. Pro Zeile einen Service-Namen angeben. Standardmäßig werden keine Dienste beendet und gestartet.

Hinweise

Der Backuptyp RSYNC sollte nicht bei SMB (Windows-Shares) verwendet werden. Es kann dazu führen, dass am Windows-Laufwerk Dateien nicht mehr gelöscht werden können.

Restore

Der Backup-Typ DD erstellt ein gezipptes Image des Loxberry. Zur Wiederherstellung kann das Paket entzippt, und dann direkt mit Win32DiskImager auf eine SD-Karte kopiert werden. Die Ziel-SD-Karte muss dabei gleich oder größer wie die ursprüngliche SD-Karte sein.

Für die anderen Backup-Typen, siehe https://www.linux-tips-and-tricks.de/de/raspibackup-restore

Known Issues

  • Die Anzahl der aufzubewahrenden Sicherungen ist noch nicht getestet. Es könnte sein, dass mehr oder weniger (oder gar keine) Backups gelöscht werden.
  • Das Plugin ist zur Zeit nur in Deutsch. (The plugin language currently is German only. English translation is on the roadmap.)

Roadmap

  • Eine Einstellungs-Seite, bei der weitere Settings vorhanden sein werden (u.a. E-Mail Benachrichtigung nur bei Fehler)
  • Möglichkeit zur Änderung des Backup-Ziels
  • Restore-Unterstützung im Plugin

Fragen stellen und Fehler melden

Fehler am besten direkt bei GitHub melden: https://github.com/christianTF/Loxberry-Plugin-LoxberryBackup/issues

Fragen bitte im LoxForum-Thread stellen: https://www.loxforum.com/forum/projektforen/loxberry/plugins/122935-plugin-loxberry-backup

Sofern es bei der Anzeige oder den Einstellungen im Userinterface Probleme gibt, bitte einen Auszug des Apache Errorlogs beilegen: (Windows Explorer: \\Loxberry\Loxberry\log\system\apache2\error.log oder \\Loxberry\Loxberry\log\system_tmpfs\apache2\error.log).

4 Kommentare

  1. Josef H. sagt:

    Gibt es zu diesem Plugin aktuelle Infos? Es ist noch als ALPHA gekennzeichnet. Kann man trotzdem davon ausgehen, dass es stabil läuft? Hat wer Erfahrungen?

    1. Hallo Josef,

      genau diese Erfahrungen bekommen wir, wenn du es einsetzt (Lächeln) 
      Das dahinter liegende Script von framp ist langjährig erprobt, gut unterstützt und framp hat mir auch eine Anpassung für LoxBerry Backup eingebaut. Ich verwende es natürlich selbst.

      Am besten, du probierst es aus, und wenn du Fragen oder Probleme hast, meldest du dich wieder im loxforum.

      lg, Christian

      PS: Das Plugin ist bei mir auf mehreren Pi's seit Oktober 2017 im Einsatz und kann aus meiner Sicht als STABLE betrachtet werden.

  2. Dieter V. sagt:

    Servus Christian,

    habe mich jetzt einige Zeit mit dem Plugin beschäftigt.
    1.) Installation in Loxberry 1.0.1 problemlos (Vers. 1.2)

    2.) Netzlaufwerk mit /backup mounten ist ok.
    Ich kann in Windows Dateien in das gemountete Verzeichnis schreiben und im /backup-Verzeichnis auf dem RasPi dann sehen.
    Dateien vom RasPi aus löschen und umbenennen geht genauso.

    3.) Backup-Typ DD ist angehakt.

    4.) Nach "Backup jetzt starten" wird Button für ca. 4 Sek. ausgegraut. Das wars. Im /backup-Verzeichnis ist nichts angekommen.

    5.) Die Logdatei wird offensichtlich nicht angelegt:
    "Die Log Datei existiert nicht. Es kann sein dass das entsprechende Plugin noch nichts sendet oder fehlerhaft ist. Lade die Seite erneut und versuche es noch einmal."

    Danke für einen Tipp und lG Dieter