Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


AutorMichael Schlenstedt
Logo

icon_64.png

Status

ALPHA

Version0.0.1
Kompatibilität

LB 0.2.3 LB 1.4

Download

https://github.com/mschlenstedt/LoxBerry-Plugin-LoxMatic/archive/master.zip

Zweck

Mit dem LoxMatic Plugin können mit Hilfe des Funkmoduls "Homematic HM-MOD-RPI-PCB" (Aufsteckmodul) sämtliche Homematic Sensoren und Aktoren in das Loxonesystem integriert werden. Eine separate CCU2/2 ist nicht mehr notwendig. 

 Version History...

Nutze die Beobachten-Funktion rechts oben um über neue Versionen informiert zu werden. 

Inhalt

 


   

Bluetooth am Pi3/ZeroW/3A+

Das Plugin konfiguriert bei der Installation die integrierte Bluetooth-Schnittstelle des Raspberry um. Standardmäßig verwendet Bluetooth auf dem Pi3 die schnelle UART-Schnittstelle. Diese wird jedoch für das HM-MOD-RPI-PCB Modul benötigt. Bluetooth wird auf die MiniUART-Schnittstelle umkonfiguriert. Normalerweise sollte das kein Problem darstellen, wenn entsprechende Software/Plugins die Standard-Device-Bezeichnungen für die seriellen Schnittstellen verwenden.

 

Aufgabe des Plugins

Mit dem Plugin können sämtliche Homematic Sensoren und Aktoren ausgelesen bzw. gesteuert werden. Dazu wird das preisgünstige Aufsteckmodul HM-MOD-RPI-PCB benötigt (ca. 20 EUR). Eine separate CCU2/CCU3 ist nicht mehr nötig. Die Sensoren/Aktoren stehem als vollwertige Geräte in Loxone Config zur Verfügung.

Download

Fehlerberichte

Fehlerberichte bitte direkt im Repository auf GitHub melden.

Hardware 

(Bild: (c) FHEM Wiki)

Zur Nutzung des Plugins ist ein Homematic Funkadapter notwendig. Aktuell wird lediglich das Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB als Aufsteckvariante für die GPIO-Schnittstelle des Raspberry unterstützt. Das Modul besteht aus zwei Teilplatinen, die von eQ-3 über den Internetshop von ELV (als Bausatz ab etwa 20€, fertig montiert ab etwa 30€) verkauft werden. Das eigentliche Funkmodul wird mit HM-MOD-RPI-UART bezeichnet (und trägt den Aufdruck UART, im obigen Bild hinten teilweise verdeckt und mit der umrandeten 7 versehen), sie hat fünf einpolige Buchsen mit dem Rastermaß 2mm. Die Zusatzplatine zum Anschluss an die GPIO wird mit TRX1 bezeichnet (im obigen Bild vorn sichtbar mit dem Aufdruck HM-MOD-RPI-PCB), sie hat zwei sechspolige Buchsen mit dem Rastermaß 2,54mm. Die Zusatzplatine enthält im Wesentlichen Stützkondensatoren und erlaubt einen direkten Anschluss an die GPIO eines Raspberry Pi.