Skip to end of metadata
Go to start of metadata

LoxBerry ist grundsätzlich dafür ausgelegt, dass über Plugins neue Funktionen bereitgestellt werden.

Öfter ergibt sich jedoch die Situation, dass man rasch eine eigene Webseite oder ein eigenes Script (z.B. aus anderen Quellen) am LoxBerry verwenden möchte.

LoxBerry verfügt über ein Verzeichnis für derartige Zwecke:

/opt/loxberry/webfrontend/legacy/

Das Verzeichnis ist im Webbrowser erreichbar mit:

http://loxberry/legacy/

Dort können natürlich auch Unterverzeichnisse erstellt werden. Darin liegende .htaccess Dateien werden ausgewertet.

Es ist sichergestellt, dass Plugininstallationen, Updates usw. keine Änderungen in diesem Verzeichnis und seiner Unterverzeichnisse durchführen.

Achtung mit eigenen Installationen im /opt/loxberry Verzeichnis

LoxBerry 1.0 löscht bei jedem LoxBerry Update alle Dateien, die du ins /opt/loxberry-Verzeichnis kopierst und nicht Bestandteil von LoxBerry oder eines Plugins sind.

Bei jedem Plugin-Update werden außerdem alle Daten in den Plugin-Verzeichnissen gelöscht, die nicht explizit vom Plugin-Entwickler aufgehoben werden sollen.

→ Um eigene Webseiten am LoxBerry anzubieten, verwende oben beschriebenen, davon ausgenommenen Legacy-Ordner.

→ Um eigene Programme zu installieren, verwende einen Pfad außerhalb von /opt/loxberry.


Nach einem LoxBerry Update werden (bis zum nächsten Update) alle gelöschten und geänderten Dateien gesichert in /opt/backup.loxberry.

Siehe auch

Create own cronjob on LoxBerry