Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Autor
Logo


Status

STABLE

VersionV0.4.0
Min. LB Version

LB 1.0

Downloadhttps://github.com/JohannesHumer/1wire_onboard/archive/V0.4.0.zip
ZweckEin Plugin um die eingebaute 1Wirefunktion für Temperatursensoren der Baureihe DS18  zu verwenden und deren Werte per UDP oder MQTT zu Versenden
LanguagesEN, DE
Diskussion
 Version History...

Version 0.2.2

  • erste öffentliche Version

Version 0.3.1

  • Latest Stable

Version 0.4.0

  • MQTT Zugang hinzugefügt | Latest Stable

Inhalt



Einleitung

Zweck dieses Plugins ist die integrierten Mittel des Raspberry zu nutzen um 1Wire Geräte abzufragen;  implementiert sind Temperatursensoren der DS18b20 er Reihe

Es können bis zu 8 Sensoren abgefragt werden

Ich habe es derzeit in Verwendung um die Temperatur meines Warmwasserspeichers in der Loxone mitzuloggen;

die 1Wire Sensoren kann man aber auch in jedem Schalter in jedem Raum eures Hauses/Wohnung/...  integrieren um die Temperatur zu erfassen.

Die Daten können direkt über UDP oder an einen MQTT Broker gesendet werden.

Download

Der Download ist über Github möglich

Installation

Bei der Installtion ist auf nichts besonderes zu achten.

Wenn die Übermittlung zur Loxone oder zu anderen Geräten per MQTT erfolgen soll muss mann einen Zugang zu einem solchen dienst(BROKER) haben z.b. MQTT Loxberry Plugin

Konfigurationsoptionen


MQTT EINSTELLUNGEN

MQTT= MessageQueuingTelemetryTransport

Vorteil:  die Daten werden auf einem Broker gesammelt, Verglichen (um duplikate zu vermeinden), Verwaltet, Abgefragt, Weitergesendet ;

es wird also die Netztwerklast reduziert und mann muss nicht soviele Ports einstellen


MQTT BROKER

Hier Bitte die IP /die URL deines Brokers eintragen. Wenn du die MQTT Plugin auf dem Loxberry nutzt wird es "localhost" sein

MQTT TOPIK

Hier kann das Topik angepasst werden; wenn nichts angepasst wird beim Broker: 1wire-onboard/# eintragen

MQTT User

Dein User am MQTT Broker

MQTT Passwort

Dein Passwort am MQTT Broker (Es wird nach einem erneuten Seitenladen nichtmehr angezeigt)


Die restlichen Einstellungen wie unten beschrieben.


UDP EINSTELLUNGEN


In den Einstellungen kann der Miniserver ausgewählt werden;

UDP PORT

Der UDP Port auf welchen die VI eingänge des Miniservers angelegt wurden;

Abfragezeit

Die Zeit nachdem die Sensoren wieder ausgelesen werden;

GPIO PIN

Der Pin nach GPIO an welchen die Sensoren angeschlossen sind

Aktiviert?

Ob das Plugin aktiviert ist oder nicht

Loglevel

Das Loglevel um bei Problemen zu sehen ob die Daten übertragen werden.

Funktion des Plugins

Nach Aktivierung benötigt das Plugin einen Neustart um den Onewirebus zu starten; Danach werden die sensoren der Reihe nach abgerfagt und die Daten per UDP zu dem Miniserver geschickt

Einrichtung in der Loxone Config Software

In der Loxone Config bitte für jeden Sensor unter einem Virtuellen Gerät eine VI befehlserkennung anlegen


Der Aufbau der Befehle die der Miniserver bekommt:      28-xxxxxxxxxxxx= ist die ID des Sensors       \v  steht für den Temperaturwert

Roadmap

Multilanguage Hinzufügen

Autoupdate Hinzufügen


Hardware/Verkabelung

Ich habe die Sensoren in Parsitärer Weise an meinen Loxberry  angeschlossen.

Kabellänge bis zum 1. Sensor 0,5m  Kabellänge bis zum letzten Sensor ca. 8m

Die Sensoren werden anstandlos und ohne Fehler abgefragt. Wichtig ist der Pullupwiderstand um die Stabilität zu gewährleisten.

Fragen stellen und Fehler melden



19 Comments

  1. Grüße Link zum Plugin funktioniert nicht. Danke

  2. Hallo


    Link hab ich gerade repariert  mfg

  3. Hallo Johannes,

    nach Lektüre Deiner tollen Anleitung verstehe es so, dass ein Raspberry bereits 1-Wire onboard hat und es demzufolge keiner zusätzlichen Hardware bedarf, um zumindest die von Dir genannten Temperatursensoren zu verwenden.
    Da die 1-Wire Sensoren sehr preiswert sind, aber die Anschaffung einer Loxone1-Wire Extension nicht unbedingt, wäre das natürlich eine sehr preiswerte Erweiterung des Funktionsumfangs eines Loxberry für Temperatursensoren.

    Auch wenn sich mir nach dem Durchlesen des gesamten Artikels die Funktionalität aus dem Kontext erschließt, fände ich es hilfreich, wenn Du an den Anfang Deines Artikels ein paar kurze erklärende Worte finden könntest, wofür das Plugin gut ist und wozu man es brauchen kann.

    Jens
      

    1. Danke für die Info  Habe eine Kurze einleitung hinzugefügt.

  4. Hallo Johannes, Danke für das Plugin, könntest Du vielleicht noch exemplarisch eine Bezugsquelle für die Sensoren angeben? Tante Google gibt nur DS18er zur Auswahl ... Danke, Simon

    1. Hallo es sind die ds18b sensoren hab da wohl einen zahlensturz gehabt 

      Mfg

  5. jan

    Hallo Johannes!

    Besteht die Möglichkeit, neben den DS18b20 Sensoren auch andere (im speziellen DHT11 für Feuchtigkeit) zu nutzen?

    Vielen Dank für das tolle PlugIn

    1. DHT11 ist nicht 1-Wire.

  6. Hallo Johannes,
    ich mach gerade meine ersten Schritte mit Loxberry und Danke für dein PlugIn!!

    Ich habe nur einen DS18S20, diese Sensor ist kann 1-Wire, den habe ich auch in Verwendung.
    Im System kann ich den Sensor auch unter /sys/bus/w1/devices/10-0008036abf83/w1-slave auslesen.

    Im Loxone Config bekomme ich aber immer nur 0,0° ?!?

    LG
    Jens

  7. Hallo Jens,

    ich habe gerade das gleiche Problem. Im UDP Monitor in der Loxone Config wird mir der Wert angezeigt nur beim virtuellen Eingang wird weiterhin 0,0°C angezeigt. Hast du schon eine Lösung für das Problem?

  8. Hallo Johannes, 


    Besteht die Möglichkeit, die Kombisensoren DHT11 für Temperatur und Feuchtigkeit zu nutzen?

    Reichelt Artikel Nr.: SEN-KY015TF

    LG Christian

    1. Ohne dass ich es definitiv weiß... Christian schreibt oben: "DHT11 ist nicht 1-Wire."

      Evtl. hilft das noch: Luftfeuchtigkeitsfühler über 1-Wire

  9. Hallo, habe das Problem, dass als Wert nicht die Temperatur, sonder immer die ID + der Temperatur geliefert wird(28-3c01b556db12=26.75) und damit kann Loxone leider nichts anfangen(ausser als Texteingang). Ist das bei euch auch so??? 

    1. Das ist oben doch genauso erklärt, und wie man‘s einrichtet.

      1. Hast du gelesen was mein Problem ist??? Ich denke Jens und Alexander Bichler haben das selbe Problem!!

  10. Johannes Humer

    Ich wäre fast verzweifelt, wollte mir mit dem Plugin eine Temperaturmessung im EDV Schrank realisieren. 

    Dein in der Doku angegebenes PIN-out ist falsch!

    Du erklärst, dass vom DS18b20 (TO92 Gehäuse) Pin 1= Vdd, Pin 2 = Datenleitung und Pin 3=GND ist.
    Ich war einfach mal so "faul" und habe das so übernommen ohne im Datenblatt vom DS18B20 nachzusehen.

    => Der Fühler wird brennheiß!!

    Ich habe alles zerlegt und nochmal zusammengelötet, diesmal mit einem neuen Fühler => Wurde wieder heiß! Hätte ja alles mögliche als Ursache in Frage kommen können.


    Dann war ich so weit und habe mir das Datenblatt vom DS18B20 mal angeschaut.

    =>>>> Pin1=GND, Pin 2=Datenleitung und Pin3=Vdd!!!!!!. Du hast beim Bild "kurze Kabellängen" und "Lange Kabellängen" Vdd mit GND vertauscht (smile)

    Beim Bild "Parasitär" passt es. Das habe ich mir zu Beginn garnicht angesehen.

  11. Ich habe gerade folgendes Problem und komme nicht weiter:

    Drei 1wire-Temperatursensoren sollen über das Plugin per MQTT eingebunden werden.

    Im Log des 1WireOnboard Plugins bekomme ich diese Meldung: 
    INFO:root:23.03.2021 23:08:02. !!! INFO !!! 3 Sensoren ausgelesen und Übertragung OK

    Im Log des MQTT-Gateways kommt es auch offenbar an:

    22:31:02.334 INFO: MQTT received: 1wire-onboard/sensoren/: 28-000004cb4ed2=23.187
    22:31:04.352 INFO: MQTT received: 1wire-onboard/sensoren/: 28-000004cba24c=22.062
    22:31:06.194 INFO: MQTT received: 1wire-onboard/sensoren/: 28-000004cbd296=21.937

    Allerdings sehe ich im "incoming overview" des MQTT-Gateways 

    verwendeter Topic 1wire-onboard/sensoren 
    subscription: 1wire-onboard/sensoren/#

    Im MQTT-incoming overview erscheint bei mir jedoch für alle drei Sensoren nur eine Zeile, da die Sensorennummer nicht an die Topic-Bezeichnung angehängt zu sein scheint, sondern Teil des "Value" ist.
    Daher überlagern sich die Werte in der Zeile und man sieht für einen kurzen Moment den ersten Sensor mit Temperatur, und Nummer, dann kurz den zweiten und dann längere Zeit den dritten. 

    Ich denke, ich habe vielleicht bei der Eingabe der Topic-Bezeichnung was falsch gemacht, zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass das bei MQTT so beabsichtigt sein soll, dass für bis zu 8 Sensoren nur eine einzige flimmernde Zeile angezeigt wird.

    Wenn man nach der obigen Anleitung in der Loxone-Config virtuelle UDP-Eingänge/Befehle anlegt, kann man in der Tat die Temperaturwerte Werte der Sensoren in der Loxone-App sehen.
    Nach meinem Verständnis konterkariert aber eine solche Vorgehensweise das für mich schlüssige Konzept, dass man im MQTT-Gateway die jeweiligen Werte über die Suchfunktion wiederfinden, sie kontrollieren und dann anderweitig einbinden kann.
    Bei der Vielzahl der Werte, die im MQTT Gateway auflaufen, wäre eine gleiche/ähnliche Verfahrensweise für alle eingehenden Werte sinnvoll.   
    Aber vielleicht habe ich auch nur was falsch gemacht oder falsch verstanden.....Kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen...?

    Nachdem ich nun den obigen Teil recht mühsam zum Laufen bekommen habe, gelang es mir aber leider noch nicht, einen weiteren Loxberry - nennen wir ihn "Loxberry2", auf dem ebenfalls MQTT, GPIO installiert sind, 1-wire-Onboard in Betrieb zu nehmen.
    Loxberry2 hat einen anderen Namen und das MQTT-Gateway nutzt den ersten Loxberry als MQTT-Broker, was bei dem bereits installierten GPIO-Plugin auch einwandfrei funktioniert.
    Beim 1-Wire-Onboard Plugin des Loxberry2 sind die Daten von Loxberry1 als Broker eingegeben und natürlich auch dessen Passwort,
    Im Rhythmus des eingestellten Abfragezeitraums generiert der Log des 1-Wire-Plugins die unten stehende Fehlermeldung.

    Das MQTT-Passwort habe ich endlose Male versucht, abzuschreiben, zu kopieren..... nichts zu machen.
    Die Passworteingabe hat mir übrigens auch schon beim obigen Versuch mit dem Loxberry1 (localhost) den letzten Nerv geraubt, da nie klar ist, wann das Passwort wieder benötigt wird und man keine Rückmeldung dazu bekommt und bestenfalls im Logfile sehen kann, dass eine erneute Passworteingabe der Grund für das Scheitern war.
    Eine falsche Passworteingabe möchte ich eigentlich ausschließen, da ich beide Loxberrys vom gleichen PC aus bediene und das gemerkte MQTT-Broker-Passwort beim ersten Loxberry einwandfrei funktioniert.  

     WARNING:root:24.03.2021 00:23:01 Fehler bei der Authentifizierung des MQTT BROKER ( Password/USER )
    ERROR:root:24.03.2021 00:23:01 Script bei der MQTT Übermittlung abgebrochen
    WARNING:root:24.03.2021 00:24:02 Fehler bei der Authentifizierung des MQTT BROKER ( Password/USER )
    ERROR:root:24.03.2021 00:24:02 Script bei der MQTT Übermittlung abgebrochen
    WARNING:root:24.03.2021 00:25:01 Fehler bei der Authentifizierung des MQTT BROKER ( Password/USER )
    ERROR:root:24.03.2021 00:25:01 Script bei der MQTT Übermittlung abgebrochen
     


  12. Ich hab das plugin per UDP Richtung MS laufen. Ich muss mal versuchen das auf MQTT umzustellen. Habe allerdings nur einen einzigen Sensor dranhängen, um die Temperatur vom EDV-Schrank (in dem der Loxberry sitzt) zu messen.

    Gute Frage. Stelle die Frage an einen MQTT Experten im Forum. Z.B. Christian Fenzl.
    Hier wird vermutlich oder möglicherweise keine Antwort kommen.