Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Schritt-für-Schritt-Anleitung um die Shelly´s in die Loxone zu bekommen

  1. jeweilige Vorlage herunterladen - VI steht für Virtuellen Http Eingang und VO steht für Virtuellen Ausgang







VI_Shelly1 1Wire.xmlVI_Shelly1 DHT22.xmlVO_Shelly1.xml



VI_Shelly1PM 1Wire.xmlVI_Shelly1PM DHT22.xmlVO_Shelly1PM.xml


VI_Shelly2.xmlVI_Shelly2.5.xmlVO_ShellySwitch oder 2.5.xmlVI_Shelly2_2.5 Rollermodus.xmlVO_Shelly2_2.5 Rollermodus.xml


VI_Shelly Plug.xmlVO_Shelly Plug.xml


VI_Shelly EM.xmlVI_Shelly 3EM.xmlVO_Shelly EM_3EM.xml



VI_Shelly Dimmer.xmlVO_ShellyDimmer.xmlVO_ShellyBulb.xmlVO_ShellyRGBW2 Color Mode.xmlVO_Shelly RGBW2 Single Mode.xml

VI_Shelly4Pro.xmlVO_Shelly4Pro.xml







2. VI Http /VO Vordefinierte Geräte/Vorlage importieren



3. IP bei den VI und VO anpassen - falls man eine Benutzeranmeldung in der Shelly aktiviert hat : http://user:passwort@IP_Shelly


4.VI Kontrolle der Eingänge

Korrektur damit man eine 0 bzw. 1 bekommt z.B. für den EIB Taster

Sollte es zu Problemen mit der Leistungsausgabe bei der Shelly2 kommen bitte kontrolliert folgendes: Befehlserkennung und Einheit der Leistung




Bei der Shelly2 kann man leider nur die Summenleistung von Relais 0 und Relais 1 abfragen. Shelly Pro kann alle 4 Kanäle zur Verfügung stellen.

Bei der Shelly2.5 kann für beide Kanäle die Leistung getrennt abgefragt werden.

Leider hab ich keine ShellyPro und kann daher die Eingänge/Befehlserkennung nicht testen.


5. Ein und Ausgänge mit einem EIB Taster verbinden



Falls ihr einen Rollladen verwendet würde in der Shelly2/Rollermodus auch die Vorlagedatei VO_Shelly2_Rollermodus gehen. (Shelly4Pro besitzt den leider nicht)

Achtung den Rollermodus hab ich nicht getestet! Unbedingt in der Shelly2 den Rollermodus aktivieren und einstellen/kalibrieren mit den Laufzeiten usw. Es gibt keine el. Verriegelung.



ShellyBulb per HTTP:

https://www.loxforum.com/forum/hardware-zubehör-sensorik/167097-shelly/page16




Korrektur der Ausgänge von Farben:


Korrektur des Ausgangs Weiß:

Egal wie man die ShellyBulb einbindet es ist wichtig dass man diese Werte einhaltet sonst zickt sie rum oder hängt sich auf:


Shelly RGBW2:

Man unterscheidet zwischen Farbmodus und Singlemodus wo man 4 weiße Stripes anschliessen kann








Shelly Dimmer:

Shelly Duo:



Der Ausgang am Lichtbaustein muss als LUMITEC festgelegt werden.

Der Baustein gibt z.B. 201006500 aus. Die ersten beiden Stellen sind unbedeutend.

Die Stellen 3-5 geben die Lichtintensität (Dimmen) an 0-100 und die Stellen 6-9 die Lichtfarbe von 2700 bis 6500

Es kann der Baustein des Dimmers verwendet werden, es muss für den Farbwert jedoch ein zusätzlicher Ausgang erstellt werden. Der Befehl /light/0?white=<v> 

Formel für den Dimmwert: Int((I1-200000000)/10000)

Formel für den Farbwert : (((I1-200000000)/10000)-(Int((I1-200000000)/10000)))*10000

Hier wird dann nur der Farbwert ausgegeben. Der Shelly erwartet jedoch diesen Wert zwischen 0 und 100. 

Jetzt muss zusätzlich ein Skalierer eingesetzt werden.

I1=2700 O1=0

I2=6500 O2=100




 Anbei eine Beispielconfig zum kopieren und einfügen in die eigene Config aber bitte den Baustein Lichtsteuerung auf die eigenen Bedürfnisse anpassen insbesondere die Helligkeit nicht vergessen!

Beispiel.Loxone




Status von Eingängen und Relais per Http/Action schicken:

https://www.shelly-support.eu/lexikon/index.php?entry/71-kommunikation-shelly-zu-shelly-direct-device-to-device-communicaton-ddd/


Virtuellen Eingang anlegen:





Shelly Eingänge von den Relais trennen:





Befehlsstring eintragen in die Shelly:

Relais Status EIN bzw Tastereingang   http://user:passwort@IP Miniserver:Port/dev/sps/io/VI40/on
Relais Status AUS bzw Tastereingang http://user:passwort@IP Miniserver:Port/dev/sps/io/VI40/off
Für den Plug S Taster und kurzer/langer Tastendruck  http://user:passwort@IP Miniserver:Port/dev/sps/io/VI40/pulse































































  • No labels