Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

my-PV AC ELWA-E für Warmwasser

Das elektrisches Warmwasserbereitungsgerät AC ELWA-E (Ethernet) dient primär dazu, die nicht nutzbaren Überschüsse der eigenen PV-Anlage vor Ort zu Wärmeerzeugung zu verwenden, bevor diese in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Dazu ist das Gerät stufenlos von 0 - 3.000 Watt regelbar und stellt eine netzkonforme Lösung dar (kein Tyristorsteller).

Es benötigt zum Betrieb nur den Miniserver Go!


Einbindung der AC ELWA-E in Loxone Config

Im AC ELWA-E Web-Interface ist unter "Setup" bei den Steuerungs-Einstellungen „Modbus TCP“ auszuwählen.
Siehe AC ELWA-E Betriebsanleitung: http://www.my-pv.com/warmwasser-batteriespeicher/downloads-ac-elwa-e.html

Die AC ELWA-E ist in Loxone Config ab Version 8.1 als vordefiniertes Gerät verfügbar!
Die Punkte 1 und 2 sind dann nicht erforderlich.

  1. xml-Datei mit dem Software-Paket „Loxone Package AC ELWA-E“ von www.my-pv.com herunterladen
  2. xml Datei „MB_my-PV AC ELWA-E.xml“ in folgendes Verzeichnis kopieren: C:\ProgramData\Loxone\Loxone Config 8.0\Templates\Comm
    Der Ordner „ProgramData“ ist ein von Betriebssystem MS Windows versteckter Ordner. Zum Einblenden der versteckten Ordner und Dateien ist die entsprechende Einstellung in den Windows-Ordneroptionen vorzunehmen. Der Ordner sollte jeweils in der aktuellen Version von Loxone Config sein. Wenn man das Programm aktualisiert, dann muss das xml file erneut in den Ordner kopiert werden!
  3. Nach dem Neustart von Loxone Config unter Miniserver – Miniserverkommunikation einen Modbusserver hinzufügen.
  4. Über den Button  „Sensoren und Aktoren“ – Vordefinierte Geräte – my-PV AC ELWA-E hinzufügen
  5. Die AC ELWA-E erscheint in der Peripherie
  6. AC ELWA-E mit Regelung verknüpfen
    Dazu ist ein einfaches Beispiel im Software-Paket „Loxone Package AC ELWA-E“ verfügbar.

Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne bei der Einbindung unserer Geräte in komplexe Haustechniksteuerungen!

my-PV AC•THOR für Warmwasser und Heizung

Der AC•THOR ist ein Photovoltaik-Power-Manager für Warmwasser und Heizung (optional) und regelt stufenlos elektrische Wärmequellen von 0 - 3.000 W in Abhängigkeit von PV-Energieangebot und Wärmebedarf. Er kommuniziert über Netzwerk mit Loxone und erhält die Information, wieviel photovoltaische Energie zur Verfügung steht. Fehlende Energie kann (wenn gewünscht) aus dem öffentlichen Stromnetz bezogen werden, der Start des Heizsystems ist nicht länger erforderlich.

Weiterführende technische Informationen finden Sie hier: www.ac-thor.com

Einbindung der AC•THOR in Loxone Config

Am AC•THOR ist bei den Steuerungs-Einstellungen „Modbus TCP“ auszuwählen.
Siehe AC•THOR  Betriebsanleitung: http://www.ac-thor.com/index.php/de/downloads

Die Einbindung erfolg nach folgendem Ablauf:

  1. xml-Datei mit dem Software-Paket „Loxone Package AC-THOR“ von www.my-pv.com herunterladen
  2. xml Datei „MB_my-PV ACTHOR.xml“ in folgendes Verzeichnis kopieren: C:\ProgramData\Loxone\Loxone Config X.Y\Templates\Comm
    Der Ordner „ProgramData“ ist ein von Betriebssystem MS Windows versteckter Ordner. Zum Einblenden der versteckten Ordner und Dateien ist die entsprechende Einstellung in den Windows-Ordneroptionen vorzunehmen. Der Ordner sollte jeweils in der aktuellen Version von Loxone Config sein. Wenn man das Programm aktualisiert, dann muss das xml file erneut in den Ordner kopiert werden!
  3. Nach dem Neustart von Loxone Config unter Miniserver – Miniserverkommunikation einen Modbusserver hinzufügen.
  4. Über den Button  „Sensoren und Aktoren“ – Vordefinierte Geräte – my-PV AC•THOR hinzufügen.
  5. Der AC•THOR erscheint in der Peripherie
  6. AC•THOR mit Regelung verknüpfen
    Dazu ist ein einfaches Beispiel im Software-Paket „Loxone Package AC-THOR“ verfügbar.

Beschreibung der Protokolle für http und Modbus TCP

Diese sind in einem gesonderten Dokument beschrieben, welches auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt wird.
info@my-pv.com