Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Der Loxone Audio Server ist eine von Loxone entwickelte und selbst hergestellte Erweiterung für den Loxone Miniserver. Mit Vorstellung des Loxone Audio Servers wurde der bisher als Multiroom-Audio-Lösung verwendete Loxone Music Server abgekündigt.

Der Loxone Audio Server ist um weitere Zonen/Ausgänge über die Stereo Extension erweiterbar. Jeder Audioserver kann bis zu 10 Stereo Extensions versorgen. In einer Installation können wiederum mehrere Audioserver verwendet werden. Somit ist eine fast unendliche Skalierbarkeit des Systems gegeben.

Die Steuerung des Loxone Audio Servers erfolgt direkt in den Loxone Apps. Die Verbindung des Loxone Aidio Servers mit dem Loxone Miniserver erfolgt dabei über die normale Netzwerkschnittstelle an das Hausnetzwerk.

Mit Einführung des Loxone Audio Servers ist man nicht mehr (wie noch beim Loxone Music Server) an eine zentrale Infrastruktur gebunden. Jeder Ausgang des Loxone Audio Servers bzw. einer Stereo Extension bringt bereits das Verstärkermodul mit, sodass ein direkter Anschluss eines Lautsprechers möglich ist. Die Stero Extensions können zentral mit dem Audio Server verbunden werden, es ist aber auch eine dezentrale Installation möglich. Die Stereo Extensions werden mittels Loxone Tree Turbo mit dem Audio Server verbunden. Tree Turbo benötigt lediglich 2 Adern, um den Audioserver mit den Stereo Extensions zu verbinden. Der Tree Turbo Bus darf eine maximale Länge von 150m nicht überschreiten.

Netzwerklautsprecher

Zur Einführung des Audio Servers kann dieser (entgegen des bisherigen Loxone Music Servers) ausschließlich kabelgebundene Lautsprecher versorgen. Es sind keine Netzwerklautsprecher über UPnP oder Apple Air Play(2) anschließbar. Loxone hat aber bereits am Release-Tag angekündigt, dass die Möglichkeit zum Anschluss von Netzwerk-Lautsprechern über ein Update nachgereicht wird. Vermutlich wird es sich hierbei ausschließlich um das Übertragungsformat AirPlay2 handeln.

Eingänge, Ausgänge und Schnittstellen

  • Tree Turbo
  • 18 - 26 VDC Spannungsversorgung
  • 4 Speaker Outputs
  • SPDIF-Out (elektrisch, Klinke)
  • Line-Out (Klinke)
  • Line-In (Klinke)
  • USB (Typ A)
  • LAN 100 Mbps
  • SD-Kartenslot

Technische Daten

Technische Daten (Loxone Website)

  • Musikformate (Netzwerkfreigabe, USB, SD-Karte): MP3, AAC, ALAC, Flac, WMA, WMA lossless, WAV, M4A, OOG
  • 4x Verstärkerausgänge 4 … 8Ω, 20Hz … 20kHz, Max. Spitzenleistung 50W pro Kanal, Max. RMS-Leistung 18W pro Kanal, Typ: Klasse D
  • USB 2.0 Typ A für lokale Audioablage: USB Stick mit FAT32, single partition, max. 512GB, USB HHD mit FAT32/NTFS/EXT3/EXT4, max 1TB, max. 500mA
  • Sample rate bis zu 192kHz
  • Tree Turbo mit maximal 150m Leitungslänge

Hardware des Loxone Audio Server

Der Loxone Audio Server ist wie der Miniserver eine komplette Eigenentwicklung von Loxone. Der Audio Server besteht aus folgenden Komponenten/Chipsätzen:


Informationen

  • Produkteinführung am 3. September 2020

  • No labels