Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Loxone-Funktion

Die Loxone Automatikjalousie hat seit V8.x einen Eingang für Eintasten-Betrieb, der derzeit (Stand V8.1) nicht funktioniert.

 

Die Anforderung ist, mit einem einzigen Tastpunkt (auch ohne Mehrfachklick, Langzeitklick) eine Jalousie oder Rolladen logisch richtig zu bewegen. Ein Klick soll dabei die Fahrt starten, ein weiterer Klick die Fahrt beenden, ein erneuter Klick soll die Fahrt in die andere Richtung starten.

Mit den ersten beiden Varianten ist diese Anforderung mit relativ geringem Aufwand (aber ohne Zusatzfunktionen) möglich. Die dritte Variante unterstützt eine Vielzahl von Funktion mit nur einem Taster, ist aber entsprechend komplexer. 

Im Forum gab es dazu von den Beteiligten drei unterschiedliche Lösungsansätze, die ich hier beschreiben möchte.

Forumsthread zu dem Thema: https://www.loxforum.com/forum/german/software-konfiguration-programm-und-visualisierung/34753-eintastenbedienung-bei-roll%C3%A4den

Variante 1 - Über Logikbausteine

Danke an romildo und Prof.Mobilux für die Inspiration und die Beispieldatei.

Download des Beispiels: Eintastenbedienung Var 1.Loxone

Mit dem Sequencer werden die Stati (Auf-Stop-Zu-Stop) durchgeschalten. die Merker kümmern sich darum, dass die Fahrtrichtung nach Endlage stimmt, und bei den Endpositionen die Fahrt gestoppt wird.

Variante 2 - Mit vorgeschaltetem Tor-Baustein

Danke an mj112 und Leigh für diese Inspiration.

Download des Beispiels: Eintastenbedienung Var 2.Loxone

Am Tor-Baustein muss in den Eigenschaften bei "Anschlussart Antrieb" auf direkt eingestellt werden.

Der Tor-Baustein hat einen Tr-Eingang und kann somit die Logik übernehmen. Von der Automatikjalousie wird der Positionsstatus an den Torbaustein rückgekoppelt, damit dieser bei den Endlagen die korrekte Fahrtrichtung wählt.

Variante 3 - Alle Funktionen auf einem Taster

Danke an chrispie für Implementierung und das Beispielprogramm, das ich hier gleich - samt seiner Beschreibung - übernehme:

Download des Beispiels:

16-12-26 Rolladen Ein Tester Loesung II.Loxone

Ich habe eine Ein-Taster-Lösung mit den Standard-Rollo-Baustein realisiert. Zusätzlich wollte ich noch eine andere Logik: Kurz drücken -> fährt komplett, gedrückt halten -> fährt so lange gedrückt ist. 

Im Ganzen beschrieben:
Dazu habe ich mir im ersten Schritt eine eigene Auswert-Logik gebastelt, um zu erkennen, ob ein digitaler Eingang einmal, zweimal, dreimal oder dauerhaft gedrückt wird, um das gezielt dahin zu senden, wohin ich will (unterer Teil im Beispiel: Input I7 --> Input I7_0, Input I7_1, ...). In der Mitte wird ausgewertet und gespeichert, was die letzte gefahrene Richtung war. Am Rollo-Baustein kommt nur das an, was ich möchte (Kurz drücken: Fährt komplett ...)

Bei mir funktioniert das in der Praxis problemlos. Auch die Fahrten über die Visualisierung werden richtig berücksichtigt. Funktioniert auch mit einem Doppeltaster. Einfach mal ausprobieren!

 

4 Kommentare

  1. Sehr cool, genau vor diesem Problem stehe ich auch, ein Lichtschalter muss ersetzt werden und soll Licht und Jalousie schalten. Mit diesen Lösungen ist das mit einem Doppeltaster sehr elegant möglich, Danke!

  2. Nico sagt:

    Hallo,

     

    mal als Frage in die Runde, die Blockfunktion hat ja nun einen Tr Eingang für den 1 Taster Betrieb bekommen... hat den schon jemand ausprobiert?

    Bei meinen Tests war die Funktion sehr unlogisch.... 1. mal drücken, fährt ab, 2 mal drücken stoppt, 3. mal drücken, fährt auf, 4. mal drücken stop, 5, mal drücken wieder auf...

     

    es scheint als ob nach einer ab fahrt immer erstmal erwartet wird des wieder komplett nach oben gefahren wird... leider gibt die Doku nichts her zu Logik hinter dem Tr Eingang....

    1. Lies den ersten Satz dieses Artikels...