Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die Einbindung erfolgt hier mittels einer 0-10V Schnittstelle, welche über das Störmeldemodul EM10 zur Verfügung gestellt wird. Störmeldemodul_EM10.pdf

Mit diesem Signal kann nun die

  • Steuerung nach Vorlauftemperatur oder
  • Steuerung über die Leistung 

erfolgen

An der Therme muss der Anschluss für externes Regelsystem mit EMS-BUS-Ansteuerung vorhanden sein. EMS- Wärmeerzeuger können Sie hier nachlesen Logamatic_EMS.pdf

oder EMS- Plus Wärmeerzeuger: Logamatic_EMS_plus.pdf



Ich habe dies leider nicht selber testen können.





  • No labels

2 Comments

  1. I aufführe Budeus GB192-30 iT40SW + EM10 über Vorlauftemperatur. Ganze regulation, zwei Pumpen, Mischenventil, Temperatur von ein und ausgang Wasser ist in Loxone programmiert. Funkzioniert wundebar!

  2. Hallo Daniel,

    Du steuerst also die Buderus Therme über das 0-10V Signal wie oben beschrieben über das EM10-Modul an.

    Die anderen Heizungskomponenten (zwei Pumpen, Mischventil und die externen Temperaturen) hast Du separat einzeln an die Loxone angeschlossen. Habe ich das richtig verstanden?


    Gruss
    James