Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Loxone Config enthält ein verstecktes Tool zur Datenrettung und -analyse, falls der Miniserver von der SDKarte nicht mehr booten kann. So können eventuell Statistikdaten oder Einstellwerte von Virtuellen Eingängen etc. gerettet werden. Generell empfiehlt sich natürlich immer ein aktuelles Backup vorzuhalten (smile) Mit dem Backup-Plugin vom LoxBerry lässt sich so ein Backup auch automatisiert erstellen.

  1. SD-Karte in den Kartenleser des PC einlegen und Loxone Config starten
  2. Im Peripheriebaum die SD-Karte auswählen, die Shift-Taste gedrückt halten und auf SD-Karte formatieren klicken



  3. Nun erscheint im Formatierungsdialog ein zusätzlicher Button "Test". Links wählt man den Laufwerksbuchstaben der SD-Karte aus und klickt dann auf "Test" (und nicht auf Formatieren (smile)).



  4. Es erscheint ein Konsolenfenster, in dem man Befehle absetzen kann. Jeder Befehl muss mit ENTER abgeschlossen werden. Eine Befehlsübersicht wird zum Start mit ausgegeben oder kann über den Befehl help aufgerufen werden.
     

 

Um z. B. das Verzeichnis "stats" von der SD-Karte auf das Laufwerk C:\loxone\stats zu sichern, gibt man folgenden Befehl ein:

cpdir stats ::c:/loxone/stats

Die Verzeichnisse auf dem lokalen Laufwerk müssen vorher manuell angelegt werden.

Möchte man ein komplettes Backup von der SD-Karte in das lokale Verzeichnis c:\loxone durchführen, verwendet man folgenden Befehl:

cpdir / ::c:/loxone

 

Es muss bei Dateien immer der vollständige Pfad mit angegeben werden (sowohl bei den Dateien auf der SD-Karte als auch auf dem lokalen Laufwerk. Der Pfad auf der SD-Karte beginnt immer mit einem Slash ("/"). Anstelle des unter Windows üblichen Backslash ("\") muss bei Pfadangaben ein Slash ("/") verwendet werden!

 

Als erstes sollte der Befehl "analyze" ausgeführt werden (siehe unten). Bei einer defekten SD-Karte bringt dieser Befehl LoxoneConfig häufig zum Absturz ("Keine Rückmeldung"). Das ist ein gutes Indiz, dass das Dateisystem bzw. die SD-Karte beschädigt wurde. Versucht man Daten von der SD-Karte zu sichern und stürzt LoxoneConfig dabei ab ("Keine Rückmeldung"), so ist das ebenfalls ein Indiz, dass die Karte defekt ist. Aber Achtung! Teilweise dauert das Kopieren deutlich länger als man es vom normalen Kopieren unter Windows gewohnt ist - also ein wenig Geduld!


Verfügbare Befehle und die zu verwendende Syntax:

 

BefehlFunktionSyntax
format

Formatiert die SD-Karte. VORSICHT

Todo: Syntax angeben
mkfileErzeugt eine leere ASCII-Datei auf der SD-Karte.

mkfile /<path>/<filename>

Beispiel: mkfile /stats/test.txt

crfilesErzeugt mehrere leere ASCII-Dateien. Die Variable %d wird dabei durch eine fortlaufende Nummer ersetzt.

crfiles /<path>/<filename>%d <num>

Beispiel: crfiles /stats/test%d.txt 10

mkdirErzeugt ein leeres Verzeichnis auf der SD-Karte. Übergeordnete Verzeichnisse wrden bei Bedarf mit erstellt (analog Option "-p" unter Linux/Unix).

mkdir /<path>/<foldername>

Beispiel:  mkdir /stats/unterverzeichnis

rm

Löscht eine Datei auf der SD-Karte. VORSICHT

rm /<path>/<filename>

del

Löscht eine Datei auf der SD-Karte. VORSICHT

rm /<path>/<filename>

mv

Benennt eine Datei auf der SD-Karte um. Ein Verschieben wie unter Linux/Unix mit "mv" ist nicht möglich! In diesem Fall muss die Datei kopiert und die Original-Datei anschließend gelöscht werden. VORSICHT

mv /<path>/<old_filename> /<path>/<new_filename>
ren

Benennt eine Datei auf der SD-Karte um. Ein Verschieben wie unter Linux/Unix mit "mv" ist nicht möglich! In diesem Fall muss die Datei kopiert und die Original-Datei anschließend gelöscht werden. VORSICHT

mv /<path>/<old_filename> /<path>/<new_filename>
lsListet den Verzeichnisinhalt auf der SD-Karte auf.ls
dirListet den Verzeichnisinhalt auf der SD-Karte auf.dir
treeZeigt den Verzeichnisbaum ausgehend vom aktuellen Verzeichnis.tree
cpKopiert eine Datei innerhalb der SD-Karte oder auf ein lokales Laufwerk. Das Zielverzeichnis muss bereits existieren. Der Zieldateiname muss ebenfalls mit angegeben werden.

cp /<path>/<src_filename> /<path>/<dst_filename>

cp /<path>/<src_filename> ::c:/<path>/<dst_filename>

Beispiel: cp /sys/links.txt ::c:/loxone/sys/links.txt

copyKopiert eine Datei innerhalb der SD-Karte oder auf ein lokales Laufwerk. Das Zielverzeichnis muss bereits existieren. Der Zieldateiname muss ebenfalls mit angegeben werden.

cp /<path>/<src_filename> /<path>/<dst_filename>

cp /<path>/<src_filename> ::c:/<path>/<dst_filename>

Beispiel: cp /sys/links.txt ::c:/loxone/sys/links.txt

cpdirKopiert ein Verzeichnis innerhalb der SD-Karte oder auf ein lokales Laufwerk. Das Zielverzeichnis muss bereits existieren. Es wird rekursiv kopiert, d. h. auch alle Unterverzeichnisse werden mitkopiert.

cpdir /<path>/<src_foldername> /<path>/<dst_foldername>

cpdir /<path>/<src_foldername> ::c:/<path>/<dst_foldername>

Beispiel:  cpdir /stats ::c:/loxone/stats

copydirKopiert ein Verzeichnis innerhalb der SD-Karte oder auf ein lokales Laufwerk. Das Zielverzeichnis muss bereits existieren. Es wird rekursiv kopiert, d. h. auch alle Unterverzeichnisse werden mitkopiert.

cpdir /<path>/<src_foldername> /<path>/<dst_foldername>

cpdir /<path>/<src_foldername> ::c:/<path>/<dst_foldername>

Beispiel:  cpdir /stats ::c:/loxone/stats

typeZeigt den Dateiinhalt an.

type /<path>/<filename>

Beispiel: type /sys/links.txt

pwdZeigt das aktuelle Verzeichnis an.pwd
cdWechselt das aktuelle Verzeichnis auf der SD-Karte.cd /<path>/<foldername>
clrLöscht den Bildschirm.clr
execFührt das angegebene Skript aus. Syntax aktuell unbekannt.exec /<path>/<filename>
analyzeÖffnet ein Analysefenster, um Analysen des Dateisystems auf Byte-Ebene durchzuführen (nur für Fortgeschrittene!)analyze
helpZeigt eine Liste aller verfügbaren Befehle an.help
?Zeigt eine Liste aller verfügbaren Befehle an.?

 

 

 

  • No labels