Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Hier wird beschrieben wie man eine Daikin Klimaanlage mittels RTD-NET Modul in Loxone einbinden kann.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Voraussetzungen:

  • Klima Außeneinheit und Inneneinheiten sind per BUS verbunden
  • Klima Inneneinheiten sind am Strom bereits vom Elektriker angeschlossen
  • Modbus Extension in Loxone eingelernt und verdrahtet (LoxLink und 24V Versorgung)


  1. P1/P2 am RTD-NET Modul mit P1/P2 am Klima Innenteil verbinden (geschirmtes, verdrilltes Kabel)
  2. Modbus Extension mit RTD-NET Modul verbinden
    1. GND mit GND verbinden
    2. DB+ (RTD-NET) mit A (Modbus Ext.) verbinden
    3. DA- (RTD-NET) mit B (Modbus Ext.) verbinden
  3. RTD-NET Modul mit dem 24V Netzteil verbinden
    1. 0V vom RTD-NET mit dem (-) vom Netzteil verbinden
    2. +V vom RTD-NET mit dem (+) vom Netzteil verbinden
  4. Einstellungen für die Modbus Extension in der Loxone Config
    1. Baudrate: 9600
    2. Stopbits: 1
    3. Parität: Keine
    4. Timing Auto
  5. Modbus Gerät einfügen
    1. Ich habe keines der vordefinierten verwendet, sondern nur den Menüpunkt "Modbus Gerät" gewählt
  6. Einstellungen für das Modbus Gerät
    1. Bezeichnung vergeben (z.B. Klima Schlafzimmer)
    2. Modbus-Adresse: 1 - x, muss mit den DIP-Schaltern am RTD-NET Modul zusammen passen, die DIP-Schalter Einstellungen sind in der RTD-NET Beschreibung im Anhang beschrieben
  7. Aktoren/Sensoren erstellen
    1. IO-Adresse lt. RTD-NET Anleitung vergeben
    2. Befehl (Aktoren): 6 - Preset single register
    3. Befehl (Sensoren): 4 - Read input register (3x)


Daikin Klimaanlage.Loxone

 

Im Anhang befindet sich ein LoxoneConfig File wo ich bereits die wichtigsten Aktoren/Sensoren erstellt und eingebunden habe:

  • Solltemperatur (16-32°C)
  • Betriebsart (Auto, Heizen, Kühlen, Ventilation)
  • Ein/Aus
  • Ventilatordrehzahl (Hoch, niedrig)
  • Lamellenposition (Schwenken, 0°, 20°, 45°, 70°, 90°)
  • Fehler/Fehlercode/Filterwartung
  • Temperaturfühler Rückluft

Verwandte Artikel