Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Mit Hilfe von Node-RED, dem node-red-contrib-loxone Node (siehe Installation node-red auf RPi für node-red-contrib-loxone) und node-red-contrib-bt-presence kann man sich eine einfache Anwesenheitserkennung bauen.


Anforderungen

  • Node-RED (z.B. auf einem RaspberryPi)
  • node-red-contrib-loxone
  • Bluetooth (z.B. über einen USB Dongle)
  • node-red-contrib-bt-presence
  • Mobiltelefone mit eingebauten Bluetooth


Die Erkennung findet über die Bluetooth Schnittstelle von Mobiltelefonen statt. Man kann jedoch auch andere Bluetooth Geräte anpingen. Dadurch lässt sich nun feststellen, ob z.B. Mobiltelefone erreichbar sind. Schlussendlich kann man somit die Anwesenheit der Bewohner eines Hauses mit in die Loxone Hausautomation aufnehmen.


node-red-contrib-bt-presence

  • Keine Stichwörter

2 Kommentare

  1. .:Chris:. sagt:

    Hallo Bernhard,

    diesen Ansatz finde ich eine super Idee, welche ich gleich ausprobiert habe.

    Würdest du bitte noch Flow als Export hier ergänzen.

    Zudem habe ich noch eine Frage: Welche Voraussetzung (z.B. Pairing?) müssen hierzu noch erfüllt sein?

    Ist die Abfragezeit in Sekunden oder Minuten? Ich bekomme immer nur ein "false" ausgegeben und danach gibt es keine Statusänderung mehr.

  2. Hallo


    Abfragezeit ist in Sekunden. 


    Flow kann ich später mal anhängen. 


    Pairing ist nicht notwendig.


    Zudem steht geschrieben:

    The BlueZ bluetooth package is installed, including the command line tool l2ping


    Wenn ich mich recht erinnere kann man unter Linux das folgende Tool nutzen um nach Bluetooth Geräten zu suchen:

    hcitool scan


    Also, hcitool scan durchführen, dann mit l2ping manuell mal pingen und wenn das geht, dann sollte auch bt-presence laufen. 


    Gruß 

    Bernhard