Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Die Information in diesem Artikel funktioniert nicht. Siehe Diskussion unten.


Dieser kurze Artikel zeigt, wie du bei einem DD-WRT basierten Router eine "Anwesenheitserkennung" (also genauer gesagt die Erkennung, ob ein gewisses Gerät im Wifi ist) erstellen kannst.

Einstellungen am DD-WRT kontrollieren

Bei DD-WRT muss der Zugriff über HTTP (also unverschlüsselt) aktiv sein, weil der Loxone Miniserver keine verschlüsselte Kommunikation über HTTPS unterstützt. Ist HTTP nicht aktiv, kannst du das normalerweise unter Administration / Management bei Web Access / Protocol HTTP aktivieren.

Virtuellen HTTP Eingang und Eingangsbefehle

Virtueller HTTP Eingang

EigenschaftWert
URLhttp://root:<pass>@<ddwrt>/Status_Wireless.live.asp
Abfragezyklus300

Die ausgegebene Liste entspricht den Wireless Nodes in der Ansicht Status / Wireless.

Virtueller HTTP Eingang Befehle

Bei der Befehlserkennung die MAC-Adresse des gesuchten Geräts einfügen (am besten Copy/Paste aus der oben angegebenen Seite). Auf Groß-/Kleinschreibung achten, keine Leerzeichen einfügen.

Nach jedem Auffinden wird ein (kurzer) Impuls am Ausgang ausgegeben. Dahinter sollte ein Monoflop oder eine gleichartige Zeitverzögerung angeschlossen werden, die natürlich länger als das Abfrageintervall ist. Solange dieser Ausgangswert EIN ist, ist das entsprechende Gerät im WLAN aktiv.

 

 

  • Keine Stichwörter

24 Kommentare

  1. Hallo,

    ich bin auf er Suche nach einer ordentlichen Anwesenheitserkennung. Was für mich komplettes Neuland ist ist dieser DD-WRT Wert. Wie komme ich zu dem?

    Wie funktioniert das.  Bitte um Info.

    Danke

    1. Hallo Norbert,

      wenn du das <ddwrt> aus der URL meinst, das ist einfach der Hostname oder die IP-Adresse deines DD-WRT-Routers.

      iPhones schalten ihr WLAN immer nach einer kurzen Zeit im Standby ab. Reine Wifi-Erkennung funktioniert mit diesen Telefonen nicht ordentlich.

      LG, Christian

  2. Hallo Christian,

     

    Danke für die Info.

    Also im Klartext: Ich habe das A1 Hybrid Modem, das erkennt relativ gut ob die beiden Android Handys im Haus sind. (Durch die Mac Adresse). Dort gehe ich über Switch zu 2 AP TL-WA801N V2 welche mir das Haus abdecken.

     

    Haben die Router die DD-WRT Funktion oder muss ich da noch etwas machen?

    Im Loxone einfach einen Virtuellen Eingang mit deiner URL und dann einfach Datenabgleich ob die Mac-Adresse meiner Handys da sind. Das ist OK.

     

    Kannst du die URL eventuell noch etwas spezifischer erklären? <pass> ? usw.

     

    Danke dir recht herzlich für die Info und Unterstützung!

     

    Lg,

    Norbert

    1. DD-WRT ist keine Funktion, sondern ein Betriebssystem für Router. Mit der Installation von DD-WRT löscht du das Originalbetriebssystem. Bitte informiere dich auf der DD-WRT Webseite.

  3. Hallo Christian,

    kurze Frage noch. DDWRT ist installiert, funzt alles perfekt! Danke!

    Wenn ich den Pfad wie oben angegeben eingebe, kommt trotzdem die Passwortabfrage. des Routers. Wenn ich es dann dort eingebe geht es. Was mache ich noch faslch? Beispiel: http://xxxxxx:yyyyyyy@XX.XX.XX.XX/Status_Wireless.live.asp

  4. Hallo, ich bin am verzweifeln.

    Soweit alles geschafft, bis beim http Eingang die Befehlserkennung. Da stehe ich jetzt komplett an.

    Ersuche um Hilfe. Alles andere funzt soweit.

    Danke im Voraus.

  5. Hallo,


    ich wollte nochmals nachfragen ob mir wer die Befehlserkennung der Http Eingangs Befehl erläutern kann? 

    Nach Test, bekomme ich den offensichtlich nicht sauber hin. Bitte um eine Info ,wie der Befehl zum abrufen der MAC Adresse am besten gebe?

    Danke nochmals für die Unterstützung.

    1. Was ist denn das Problem? Oben steht eh ganz genau beschrieben, was du machen musst.

  6. Hallo,

    danke für die Rückmeldung. Also, aktuell bin ich soweit, dass der Miniserver vom Router die verbundenen MAC Adressen auslesen kann. (Wie oben perfekt beschrieben)Das passt auch. Jedoch der genaue String bei dem Http Eingang Befehl Befehlserkennung schaffe ich nicht. Das ist meines achtens auch nicht wirklich beschrieben. 

    Wie lautet genau der String bei der Befehlserkennung? z.b. \XX:XX:XX:XX \v???? oder wie?

    Danke für die Hilfe,

    Norbert

    1. Es Ist genau beschrieben: Einfach die MAC-Adresse einfügen. Nicht mehr, nicht weniger.

  7. Hallo,


    aktuell habe ich es so: Leider aber kein Erfolg.

    Ich hätte noch einen Auszug aus dem Lox Monitor, der geht aber aktuell leider nicht. Da zeigt es aber die Ergebnisse des Protokolls wie oben mit dem Virtuellen Http Eingang an. Hast du eine Idee?



  8. Anbei noch ein Auszug ausdem LoxMonitor.

    Bei der Zeile Active _Wirele sollte dann noch die die MAc des Handy kommen.

  9. Gerhard sagt:

    Hallo Christian!

    Ich hab leider auch Probleme mit der Erkennung. Im Loxmonitor sehe ich dass die asp Seite abgefragt wird und auch die MAC Adresse meines Handys steht darin. Sieht der Output der asp Seite bei dir auch so aus?

    Im http Eingangsbefehl hab ich wie angegeben nur die MAC Adresse eingetragen und sonst alles auf Standard gelassen.

    Fällt dir bei meinen Screenshots vielleicht ein Fehler auf?


    Danke

    Gerhard

  10. Hallo,

    Möchte auch eine Anwesenheitserkennung über WLAN realiseren. Habe DD WRT und IPhones. Ping + Static IP funktioniert nur kurzfrisitig, da das Handy in einen Schlafmodus versetzt wird. Dieser Artikel beschreibt eigentlich genau was ich machen will, jedoch schaffe ich es nicht.

    Was mir aufgefallen ist: Wenn ich den Login String "http://USER:Password@IP/Status_Wireless.live.asp" in FireFox eingebe, muss ich mit OK besätigen, in EDGE will er überhaupt nochmal separat den Login eingegeben haben. Nach dem OK drücken sehe ich den Wireless Status in FireFox. Stört sich der Miniserver daran?

    Auch interessant, wenn ich am IPhone das WLAN abdrehe oder es auch Ausschalte, der Wireless Status in DDWRT bleibt aktiv (Firmware DD-WRT v3.0-r30796 std (10/25/16)). Erst wenn ich den Router reboote fehlt das Handy in der Liste.

    Was ich auch versucht habe: Den Router rebooten sodass das Handy nicht angeführt ist und dann in LOXONE beobachtet, jedoch auch ohne Erfolg.

    Habe auch bei LOXONE zum Thema "Befehlserkennung mit MAC direkt eingetragen": Problem ist, dass der Eingang beim Verschwinden der MAC aus der Liste nicht zurückgesetzt wird sondern bleibt. Die meinen dafür gibt es Momentan keine Lösung, Feature Request ist platziert.

    Meine Frage: Hat diese Konfiguration irgendwer erfolgreich am Laufen und sieht jemand einen Fehler?

    MFG

  11. OK das Problem mit DDWRT habe ich gerade gelöst, mit der aktuellen Firmware kommt und geht das Handy in der WLAN Liste beim abdrehen vom WLAN am Handy, ändert jedochleider an der Funktion.



  12. Hallo,


    bei mir läuft es grundsätzlich und die Werte im DDWRT werden richtig ausgegeben.

    Das Problem was ich habe, ist dass der Wert im Loxone sich nicht mehr ändert wenn das Handy wieder weg ist. Es bleibt leider auf Wert 1. IMHO, das selbe Problem wie du.

    1. Der Wert kann nicht auf 1 bleiben, weil der VI nur einen Impuls ausgibt. Der Wert ist deswegen immer auf 0, und nur während der Befehlserkennung für einige Millisekunden (ein Impuls eben) auf 1.

  13. Hallo, ich hab jetzt mal den Monoflop simuliert, der macht genau das was er soll... bei einem Impuls bleibt der die eingestellte Zeit am Ausgang aktiv. Bei der Befehlserkennung hab ich nur die aus dem  "Status_Wireless.live.asp" kopierte MAC drinnen ohne irgendetwas sonst. Konfiguration ist genau so wie oben von meinem Screenshot. Was mache ich falsch? Kann man die Millisekunde außer mit einem Monoflop irgendwie sichtbar machen? Mich würde interessieren ob dieser Trigger kommt.

    1. Hi Robert,


      ich habe genau das selbe wie du. Ich habe dahinter auch ein Monoflop gesetzt, eben darum wie Christian geschrieben. Ich habe aber das selbe Fehlerbild wie du, mich wunderts immer weider wie Christian das ans laufen gebracht hat. bzw. wäre eine Sceenshot von seinen VI Einstellungen intressant, Vielleicht haben wir etwas übersehen.

      Grüße,

      Norbert

  14. Hi, was ich jetzt testweise gemacht habe: in meiner Mac ist die Zahl 73 und 23 enthalten (Mac XX:C7:67:73:23:FE), ich hab eine Befehlserkennung auf

    XX:C7:67:73:\v gemacht und erhalte am VI die Zahl 23

    XX:C7:67:\v gemacht und erhalte am VI die Zahl 73

    Das funktioniert soweit, Kommunikation funktioniert also, erkannt wird das ganze auch.  Der Fehler kann also nur mehr bei der VI mit er ganzen MAC liegen.

    1. Joop, das habe ich auch probiert. Wenn aber die mac nicht mehr verfügbar ist, dann ist der wert immer noch da.

  15. Erschütterndes Ergebnis meines Versuchs: Der Mist funktioniert wirklich nicht (traurig)

    Challenge accepted - das bekommen wir noch hin!

  16. Hallo,

    Ich habe gearde einen UDP Eingang konfiguriert, der Text erkennt. Ich habe einen Adurino NANO in Verwendung, diese überprüft an einem von LOXONE unabhängigen 1-Wire Bus ob ein Sensor am Bus ist.

    Dieser Adurino Nano schickt alle 5 Sekunden über UDP die Adressen der Sensoren. Der UDP Eingang von LOXONE verhält sich genau so, wie du es oben beschreibst Christian, er gibt einen kurzen Impuls aus sobald die UDP Nachricht eintrifft.

    Hast du schon was rausgefunden?

    1. Das Problem mit sich deaktivierenden Geräten lässt sich nicht lösen. 

      Einfachste Möglichkeit sehe ich derzeit über das Linux-Tool arp-scan, was im Großen und Ganzen auch nichts anderes macht wie der DD-WRT.

      Wenn man das regelmäßig aufruft (z.B. mittels Any-Plugin), und ausreichend Zeit vergehen muss, bevor "nicht gefunden" erkannt wird, hat man damit die beste Chance, dass das Telefon ab und zu gefunden wird, wenn es selbst mal aufwacht und sich im Netz umhört.