Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Ich habe an mehreren Stellen dass Problem gehabt zu wenig Adern gezogen zu haben. Daher habe ich mir überlegt mehrere Taster an einen Analogeingang zu hängen.

Die Schalter habe ich dann über Widerstände an +24V gelegt und den gemeinsamen an den AI:

Die Auswertung im MS habe ich dann so vorgenommen:

Die Einschaltverzögerungen habe ich auf 0,05s eingestellt.

Bei den Differenzschwellwertschalter habe ich den Differenz-Wert D auf 1 gestellt und die Trigger-Werte V von oben nach unten wie folgt:

8,9
7,3
5,8
3,4
1,4
0,4

Das ganze habe ich bei mehreren Tastern seit mehreren Jahren in Betrieb. Es gab noch nie Probleme. Man merkt es beim Bedienen nicht und es funktionieren sogar Mehrfach- und Langzeitklicks.

Ich habe es bis 6 Taster in Betrieb, für einen 4-Fach Taster lässt man halt 2 Widerstände samt entsprechender Auswertung weg.

Für einen 4-Fachtaster ist sogar das Betätigen der beiden oberen oder unteren Tasten zeitgleich möglich:

Hierbei habe ich die Widerstände 20, 49.9, 110 und 240 kOhm gewählt, die Paramter für die Differenzschwellwertschalter sind wie folgt:

D = 0,5

V:

7,7
3,7
9,5
2,5
1,7
0,7

Verwandte Artikel