Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Hallo Zusammen,

habe ein wenig getüftelt und meinen Neubau geplant und wollte eine dezentrale Lüftungsanlage mit dem Miniserver ansteuern. 

Für das Haus verwende ich die e2 Lüfter mit WRG und für die Bäder die RA15-60 Ablüfter.

Habe nach einigen versuchen folgendes Dokumentieren können:

e2 Lüfter Ansteuerung ohne die 5/Uni über Analog output Loxone: 
4,5 V minimal Abluft bis 0,4 V maximal Abluft sprich die Lüfter arbeiten umgekehrt
Ab 5,3 V minimal Zuluft bis zu 10 V maximal Zuluft.


Über die Loxone Config kann man dann die Parameter so einstellen, dass alle 70 Sek. ein Wechsel stattfindet von Zuluft und Abluft. (Das habe ich noch nicht realisiert sollte jedoch simpel machbar sein)


Zur 12 V Radiallüfter Ansteuerung ohne 5/Uni über Analog output Loxone:
ab 0,9V ca. bis 10V von minimal zu maximal.
Über die Loxone Config kann man dann über entsprechende CO2 Sensoren den Lüfter ansprechen, bzw. ausschalten wenn man mal eine ruhige Minute brauch 


Alternativ kann man die Steuerung von Lunos 5/Uni mit 0-10V ansteuern, ist jedoch ein Kostenfaktor.

Vielleicht habt ihr ähnliche Erfahrungen....

  • Keine Stichwörter

21 Kommentare

  1. Hallo sonorobby ,

     

    ich werde auch demnächst die Lunos e2 einsetzen. Dazu würde ich gerne mit dir enger kommunizieren wollen bzw. deine Erfahrung hören. 

    Ich habe auch schon eine Config über die LoxoneSW erstellt und sogar die Umschaltung aller X Sekunden für die Drehrichtung bewerkstelligen können. 

    Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns telefonisch abstimmen könnten!

    bis dann 

    liebe Grüße Eren 

  2. servus...

    ich habe die Lüfter mal zum spass in ein Lüftungsrohr eingebaut um den max. Durchsatz (e² neo max.39,52 m³/h......e² go 48,36 m³/h....Abluftseitig) zumessen,

    bei baugleichen Lüfter kam ich so auf die unterschiedlichen Volt zahlen, liegt woll an der fiesen Toleranz den der Lüfter und die anderen Bauteile haben(Lächeln)

    die e² neo 0-10V Werte für min. und max.: abluftseitig max. 0,4V-0,5V min. 4,4V-4,6V

                                                                       zuluftseitig max. 9,5V-9,8V min. 5,4V-5,7V

    die e² go 0-10V Werte für min. und max.:                              abluftseitig max. 0,5V-0,8V min. 4,4V-4,8V(bei diesem wert war ein Lüfterblatt defekt habe ich erst später gemerkt)

    (hat zwei Lüfter die getrennt angesteuert werden können)    zuluftseitig max. 9,3V-9,6V min. 5,4V-5,9V(das gleiche wieder)

    die 48,36 m³/h sind nur möglich wenn beide Lüfter auf Abluft stehn.

     

                                                                                                   bei 4,9V-5,2V drehen sich die Lüfter nicht und sind im Ruhemodus

     

    Loxonautischen Gruß

    1. Hallo Dominik,

       

      das ist sehr interessant. Da ich auf der Suche nach den Steuerspannungen war bin ich nun endlich fündig geworden. 

      Wie sieht deine Config aus?

      Gibt es eine Möglichkeit die Configs auszutauschen?

    2. Kann man vielleicht deine Confic bekommen, habe im Haus das E2 und keinen richtigen Plan zur Ansteuerung. manchmal hilft eine Visualiesierung weiter.

       

      1. Servus Silvio und Eren klar könnt ihr die Config habe...schickt mir eure E-Mail Adresse dann schick ich euch was.

        Hab es jetzt auch endlich mal geschafft es bei einem Freund einzubauen und richtig einzustellen das man auch ein "ok" vom Schornsteinfeger bekommt ohne die Steuerung der Lüfterselbst zu benutzen .

        Da sie ja bei Unterdruck abschalten sollten....??

        Mfg Dominik 

         

        1. Meine Emailadresse lautet: silvio67@t-online.de.

          Vielen Dank im voraus.

        2. Hallo Dominik, du wolltest mir doch deine Confic senden!

          1. sorry war etwas beschäftigt in der Karibik....was brauchst du nochmal genau

  3. servus Eren,

    die steuerspannungen hat auch schon der sonorobby bereitgestellt.

    ich habe nur die Config zum test der Lüfter erstellt und einen Wechsel der Laufrichtung, damit ich sehe wielange die Lüfter brauchen bis sie die Richtung ändern und auf voller Leistung sind...

    das ist aber abhängig von der vorherigen Leistung die die Lüfter haben.

     

    Loxonautischen Gruß

  4. sonorobby sagt:

    Dominik Artmann:Arti?. Ich glaube wir kennen uns.

    Eren Aygün : Ja können wir gern mal machen, bei mir wird es tendenziell ende des Jahres das ich da mal wieder rumspielen kann. bin noch voll im Baustress (Zwinkern)

  5. Servus sonorobby,

    woher kennen wir uns den?

  6. Wie seid ihr mit dem e² zufrieden? Mir wurde vom Installateur auch die e² angeboten. Verwendung im Schlafzimmer + Ankleideraum als Einzelraumlüftung. SZ bläst, Schrankraum zieht.
    Was spricht eigentlich gegen die 5-UNI-FT ? Online kostet das Module gerade mal ~80€ und ist dadurch sowohl mit Taster, als auch mit Loxone 0-10V AO schaltbar?

  7. kupferdings sagt:

    Hallo!

    Ich habe in einem Neubau auch jede Menge von den e² und einige RA15-60. Die Ansteuerung mache ich über analoge Ausgänge an einer Steuerung. Der 70 Sekunden Wechsel funktioniert schon und die Lüftergeschwindigkeit wird momentan noch über ein Poti in Verbindung mit einem analogen Eingang eingestellt. Das würde ich aber gerne auf Taster umstellen, z.B. drei Lüfterstufen mit einem einzelnen Taster immer der Reihe nach durchschalten.

    Hat jemand eine 5/UNI-FT und die Möglichkeit, die Steuerspannungen für e² und e² neo bei den verschiedenen Stufen zu messen? Dann könnte man das Verhalten einigermaßen exakt nachstellen.

    Für die e² sind die verfügbaren Stufen 15 m³/h, 20 m³/h, 30 m³/h und 38 m³/h.

    Für die e² neo sind es ein paar mehr: 5 m³/h, 10 m³/h, 15 m³/h, 25 m³/h, 30 m³/h und 38 m³/h.

     

    Für eine Nachbildung wäre es ganz schön, zumindest grob zu wissen, welche Spannung welchen Volumenstrom entspricht (Lächeln)

    1. sonorobby sagt:

      Hallo kupferdings, schua mal in die Installationsanleitung von Lunos da stehen glaueb auf diese "Sonderschaltung zur Ansteuerung der 0-10V" die Durchsätze drin.

      1. kupferdings sagt:

        Hallo,

        Danke für den Hinweis!

        Leider kann ich das bei mir in keiner Installationsanleitung finden und in den Dokumenten, die online bei Lunos zu finden sind, habe ich es jetzt auch nicht direkt gesehen.

        Auf Anfrage teilt der Support von Lunos eine Spezifikation für die 0-10V Schnittstelle der 5/UNI-FT mit. Im Wesentlichen werden da nur die 0-5V genutzt. Eine genauere Aussage vom Support zur Verwendung ohne 5/UNI-FT wird unter Hinweis auf "nur für internen Gebrauch" verweigert.

        Im Zweifel werde ich wohl ein 5/UNI-FT bestellen und einfach nachmessen, was da rauskommt und damit dann den Baustein in der Steuerung machen.

        Einfacher wäre natürlich eine verwendbare Doku (Zwinkern)

  8. sonorobby sagt:

    Eren Aygün  :

    @ Dominik: 

    habt Ihr die Config bei euch laufen, ich mache mich die kommenden Tage mal an die Loxone config und wollte mal schauen was Ihr so implementiert habt. Evtl. könnt ihr mir eure Version mal senden? (E-Mail: sonorobby@gmail.com)

    1. Hallo zusammen,

      dieses Thema wird ja immer interessanter und Informationsreicher 

      Ich lasse die Lunos über die Absolutfeuchte laufen. Dazu habe ich eine ganz einfache Formel erstellt und die entsprechenden Bausteine. Als extra Features: Stoßlüften etc. 

      meine Mail Adresse lautet:

      eren.ayguen@hotmail.de

      Gruß Eren 

  9. Hallo zusammen,

    ich habe eine Config speziell für die Lunos erstellt und meine damit die Hni ersetzen zu können. Außerdem sogar mit mehr Funktionen. 

    Wie kann ich die Config hochladen und euch zur Verfügung stellen?

  10. sonorobby sagt:

    Hi Eren, meine E-Mail hast du ja (Zwinkern) sonst ins Forum einen Beitrag erstellen.

  11. servus ...

    sorry für die nicht beantworteten Wünsche...war beruflich in da Karibik gebunden....bei 35° mit viel Tequila war es ein hartes Arbeiten....

    Was braucht ihr den noch alles...