Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten
Diese Beschreibung basiert auf der Anleitung für FHEM von Steve Frohmeyer: http://blog.steveundkristin.de/2015/09/13/fhem-wasserzaehler-auslesen-mit-hilfe-von-mysensors/

 

Viele Wasser- und Gaszähler sind mit einem metallischen Messsrad (Halbmond aus Metall) ausgestattet. Diese Zähler können mit einem Induktiven Näherungssensor (Anschaffungspreis: < 5 Euro) in die Loxone eingebunden werden.

 

 

Sensor

Der auf dem Messrad installierte metallische Halbmond wird über einen induktiven Näherungssensor detektiert. So erhält man pro Umdrehung einen Impuls, den man in Loxone Config weiterverarbeiten kann. Einen günstigen Näherungssensor bekommt man in der Bucht für weniger als 5 Euro. Ich habe einen Sensor mit der Bezeichnung LJ12A3-4-Z verwendet. Die Bezeichnung als Suchbegriff findet viele Treffer, z. B. diesen hier: http://www.ebay.de/itm/LJ12A3-4-Z-BY-3-Draht-DC6-36V-PNP-4-mm-Induktive-Naherungssensorschalte-/351826633965?hash=item51ea8064ed:g:~pIAAOSw6DtYShhL

Technische Daten des Sensors den ich verwendet habe:

  • Modell: LJ12A3-4-Z/BY
  • Typ: 3-Draht-(Braun, Blau, Schwarz)
  • PNP: NO (Normally Open)
  • Messabstand: 4mm
  • Versorgungsspannung: 6-36VDC

Der Sensor hat 3 Anschlusskabel: Braun (Plus), Blau (Minus), Schwarz (Plus) geschaltet. Er kann direkt mit 24V der Loxone versorgt werden. Der Sensor ist vom Typ "Normally Open", dass heisst er gibt kein Signal aus, solange er keinen metallischen Gegenstand detektiert. Wird ein metallischer Gegenstand unter den Sensor gebracht, schließt dieser und gibt die Steuerspannung am entsprechenden Kabel aus.

 

Montage

Der Sensor wird so montiert, dass beim Durchgang des metallischen Halbmonds dieser den Sensor möglichst komplett abdeckt. Der Sensor hat eine kleine LED. Diese signalisiert, wenn der Sensor ein metallisches Objekt detektiert. Zur Montage am Wasserzähler ist etwas Montagematerial notwendig - ich habe Dinge genommen, die ich in der Werkstatt gefunden habe...

  • Große Schlauchschelle, die den Zähler komplett umfasst
  • Winkel
  • Rohrschelle (Alternativ: Bohrung durch Winkel und Sensor anschrauben)
  • Schrauben und Kleinkram

 

    

 

Anschluss

Der Sensor wird mit 24V der Loxone versorgt. Dazu wird Braun (Plus) und Blau (Minus) mit 24V verbunden, das geschaltete Kabel Schwarz (Plus) wird mit einem Eingang des Miniservers verbunden (Achtung! Kabelfarben sind an Deinem Sensor eventuell unterschiedlich!). Der Sensor reicht die Eingangsspannung von 24V an den Eingang des Miniservers weiter, sobald das Messrad mit dem metallischen Halbmond unter dem Sebsor vorbeikommt.

 

Einbindung in Loxone Config

Der Eingang, an dem der Näherungssensor sitzt, gibt einen Impuls pro Umdrehung des Messrads aus. Bei meinem Wasserzähler bedeutet eine vollständige Umdrehung 1 Liter. Je nach Größe des Zählers kann dieser Wert unterschiedlich sein. Üblicherweise ist das Messrad entsprechend beschriftet oder man probiert es einfach aus.

Der Eingang wird z. B. mit dem Tr-Eingang des Verbrauchszähler-Bausteins verbunden und der Parameter Impuls auf den entsprechenden Faktor eingestellt. Da der Halbmond des Messrads teilweise auch unter dem Näherungssensor stehen bleibt (und damit der Eingang für diese Zeit auf Dauer-EIN steht) sollte man noch einen Monoflop mit aktivierter Remanenz zwischen Eingang und Verbrauchszähler schalten. Ansonsten wird bei einem Reboot des Miniservers der aktivierte Eingang als neuer Impuls gewertet und der Verbrauchszähler zählt fälschlicherweise einen Impuls hoch.

Die Einheiten des Verbrauchszählers werden nun noch entsprechend angepasst. Damit man nicht zu hohe Werte bekommt macht es Sinn einen Wasserzähler in m³ und nicht in Litern zu erfassen. Dazu wird in meinem Fall (1 Impuls entspricht 1 Liter) der Parameter "I: Impuls" auf "1000" eingestellt und als Einheit Energie <v.3> m³ und Einheit Aktuelle Leistung <v.3> m³/h verwendet.

 

  • Keine Stichwörter

2 Kommentare

  1. StefanLox sagt:

    Muss der Eingang als digitaler Eingang oder analoger Eingang definiert werden? Bei mir gibt der Fühler ein Signal ab (auch messbar), allerdings zeigt mir der Liveview in der Config keine Werte an.

    1. Der Eingang muss als digitaler Eingang konfiguriert werden.