Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Anwendungsfälle

Mit dem kapazitiven Näherungssensor können folgende Funktionen ermöglicht werden:

  • Schalten ohne die Oberfläche zu verschmutzen (überall wo mit verschmutzten Händen geschaltet werden soll)
  • Schalten im Bereich wo Nässe auftritt (Anwendung trotz Spritzwasser möglich)
  • versteckte Schalter (hinter Wänden, Fliesen, Spiegel, Glas, etc.)
  • nachträgliches Anbringen möglich, überall dort wo Schalterinstallation umständlich wäre (z.B. Glaswand, falls dahinter Platz vorhanden ist)

Bezugsquelle

Edisen Shop:

http://www.edisen.de/level9_cms/index.php?mid=00140025&skategorie=1&srubrikid=31&sno=MT0.5-ST-SV-TA-N-E2

Als Variante folgendes auswählen, um den Sensor direkt an einen digitalen Loxone-Eingang anzuschließen:

  • HV (high voltage, 0..40V)
  • P-schaltend (OUT wird mit +UB verbunden)
  • Empfindlichkeit wählber zwischen niedrig/mittel/hoch (E0..E2)

Artikelnummer: MT0.5-ST-HV-TA-P-E2 (bei hoher Empfindlichkeit)

Datenblatt

http://www.edisen.de/level9_cms/download_user/Datenbl%E4tter/MT0.5/deutsch/Datenblatt-MT0.5-ST.pdf

Foto vom Testbrett

Sensor MT0.5-ST-HV-TA-P-E2 hinter dem Panel befestigt:

Anschluss am Miniserver:

 

 

  • Keine Stichwörter

Kommentar

  1. Thomas sagt:

    Bin gerade im Neubau.

    Eine nette Idee scheint mir das in der Türzarge von Zimmertüren verschwinden zu lassen.

    Verbindung wäre dann von der normalen Schalterdose im Zimmer direkt neben der Tür zur Zarge.