Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Beschreibung 

Was:

Zur Anbindung des ProDiNo von KMP-Electronics (v2.1) über Modbus TCP/IP habe ich einen Arduino Sketch erstellt, der auf dem Mudbus Projekt basiert.

Das ProDiNo ist ein Arduino Leonardo Board mit diversen IOs und LAN. (Dies scheint mir die Preiswerteste Möglichkeit über Modbus TCP/IP IOs zu steuern bzw. lesen

Warum:

Gegenüber dem PoKeys57E hat es natürlich weniger IOs. Diese müssen aber erst noch kompliziert auf Relais geführt werden. Eine Montage auf der Hutschiene ist ebenfalls nicht so einfach.

Das Beckhoff BC9191 welches ich ebenfalls getestet habe, werde ich somit nicht weiter verfolgen).

Vorteile:

  • Hutschienenmontage leicht möglich
  • Großer Spannungsbereich
  • 230V/10A Relais direkt aufgelötet
  • Analoge Ausgänge
  • Preis
  • 1-Wire

Nachteile:

  • Kein integriertes 230V Netzteil
  • Analoge Ausgänge nur 0-4,3V

KeyFeatures:

  • 4x 230V / 10A Realais mit NC/NO mit Schraubklemmen
  • 4x Opto IN (6-30V) mit Schraubklemmen
  • RS485 Schnittstelle mit Schraubklemmen
  • 1-Wire Schnittstelle mit Schraubklemmen
  • Ethernet
  • 10-30V Versorgungsspannung mit Schraubklemmen
  • Preis ca. 45€

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Arduino einrichten
    1. Arduino Create Account https://create.arduino.cc/
    2. Arduino Create installieren
    3. Bibliotheken in Account importiert
    4. Sketch öffnen 
    5. IP und MAC-Adresse vom Arduino im Sketch anpassen 
    6. Arduino über Mini-USB am PC anschließen
    7. Sketch auf Arduino aufspielen
    8. Arduino am LAN anschließen
  2. Loxone Config 
    1. MB_Arduino Leonardo V2.xml in Vorlagenordner (C:/ProgramData/Loxone/Loxone Config 8.0/Templates/Comm/) kopieren 
    2. Loxone Config neu starten 
    3. Modusserver einfügen 
    4. An diesem Server die IP-Adresse anpassen und den Standardport 502 wählen 
    5. An diesem Server unter Sensoren und Aktoren ein Vordefiniertes Gerät Arduino Leonardo einfügen 
  3. Verkabelung / Getestetes Zubehör
    1. Netzteil (Meanwell DR-15-12
    2. PWM-Verstärkter als 0-10V Ausgang (für Dimmer z.B. Finder 15.11.8.230.0400
    3. Hutschienenhalter (ca. 10€) 
      Damit das ProDiNo auf eine Hutschiene gesteckt werden kann benötigt man einen Hutschienenhalter, der aus diesen Teilen zusammen gesteckt werden kann: 
      2x UMK-BE45 (Basiselement) 
      2x UMK-FE (Fußelement) 
      2x UMK-SE 11,25-1 (Seitenelement) 
      Für den Mini-USB muss jedoch etwas vom Rand entfernt werden, da der Port etwas zu weit unten ist. 
    4. DHT22
       
    5.  

 

  • Analoge Ausgänge testen
  • DHT22 Unterstützung im Sketch implementieren
  • Arduino Sketch anhängen
  • Web Interface zum IP-Einstellen implementieren
  • RS485 Unterstützung ggf. implementieren

Verwandte Artikel

 

 

3 Kommentare

  1. Nachdem ich nochmal drüber nach gedacht habe, macht ein Web Interface glaube ich keinen Sinn. Da die Einstellungen nicht permanent gespeichert werden und nach einem Neustart wieder auf den Default Einstellungen sind. 

    1. das stimmt nicht, im eeprom könntest Daten dauerhaft speichern

      https://www.arduino.cc/en/Reference/EEPROM

      wegen der modbus "Problematik" sollte man die digitalen Eingänge alternativ per UDP  weitergeben

  2. Mario Metka sagt:

    hi, hat schon jemand das Prodino Wifi-ESP Wroom-02 probiert?
    leider bekomm ich die Steuerung über UDP nicht hin!