Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Dieses WIKI soll sowohl als Anlaufstelle fuer Hife zu der universellen 1wire-Platine, als auch als Sammelbecken fuer diverse Anwendungsszenarien dienen.

Hintergrund und Entstehungsgeschichte der Platine koennen im inoffiziellen Loxoneforum nachgelesen werden.

Vielen Dank an alle Beteiligten, die fuer diese Platine Ideen, Entwuerfe, Planungen, Logistik und ganz allgemein KnowHow, Zeit und Menpower investiert haben und weiterhin investieren.

 

Ich moechte dieses WIKI hier gern als "Mitmach-WIKI" verstanden wissen, an dem sich jeder Nutznießer gern beteiligen kann, sogar soll. Jede umgesetzte Idee, jedes Bauteil, jeder Arbeitsschritt und jeder Hinweis und Tipp, sollen hier einen Platz finden, damit wiederum Andere davon profitieren koennen. Das hat diese geniale Platine einfach verdient.

 

Teileliste

 

 BauteilEinsatzzweckBezugsquelleLinkBemerkungen
1
78L12
Spannungsregler 0,1A positiv, TO-92
REICHELT
ONLINESHOP
 
2
BC556
Transistor PNP TO-92 65V 0,1A 0,5W
REICHELT
ONLINESHOP
 
3
100NF
 Vielschicht-Keramikkondensator 100N, 10%
REICHELT
ONLINESHOP
 
4
10K-Ohm
Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 10 K-Ohm
REICHELT
ONLINESHOP
 
5
BS170
Transistor N-FET TO-92 60V 0,5A 0,35W
REICHELT
ONLINESHOP
Vorsicht: der BS170 ist ein FET, kann durch statische Spannungen zerstört werden, kurz an die Heizung fassen, damit das Potential abgebaut wird.
6
BAT54S
Schottky Diode SMD, SOT-23, 30V, 0,25A
REICHELT
ONLINESHOP
 
7
HIH4000-01
Feuchtesensor, analog, SIP
REICHELT
ONLINESHOP
 
8
1K-Ohm
Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 1,0 K-Ohm
REICHELT
ONLINESHOP
 
9
AKL 057-03
 Anreihklemme 3-polig, RM5,08
REICHELT
ONLINESHOP
 
10
MPE 094-1-003
Buchsenleisten 2,54 mm, 1X03, gerade
REICHELT
ONLINESHOP
 
11
SFH203
Lichtsensor Fotodiode
REICHELT
ONLINESHOP
 
12
6-fach Klemme
6-fach Schraubklemme RM 2,5
VOELKNER
ONLINESHOP
 
13
DS2438
Batterie Sensor, als 2-fach analog Wandler mit Temperatursensor nutzbar.
TME, Nettopreis!
TME
 
14
DS2401
silicon serial number
TME, Nettopreis!
TME
 
15
18B20
Temperatursensor
TME, Nettopreis!
TME
 
16
sy-hs-230
analoger Feuchtefühler
TME, Nettopreis!
TME
 
17
HIH-4000-001
analoger Feuchtesensor der HIH-4000er Serie
TME, Nettopreis!
TME
 
18
Netzwerk-Widerstand
4-fach Netzwerk Widerstand
TME, Nettopreis!
TME
 
19     

 

Vorweg ein Bildchen wo Potentiale auf der Platine zu finden sind:

 

Bauanleitungen:

  • Grundschaltung 24Volt Bewegungsmelder (zur Anpassung an einen 24V Eingang)
    Hintergrund: der China Bewegungsmelder kann die 24Volt nicht verarbeiten und der Ausgang kann nicht's "treiben". Deshalb reduziert die Schaltung die Spannung und schaltet über den BS170 und dem BC556 die angelegte Spannung von 24V.
     

 

Bei dieser Bestückung sollte man zuerst schauen, ob bei dem BWM der GND auch an der richtigen Stelle sitzen wird, denn es sind verschiedene BWM im Umlauf.

Dazu die Streukappe des BWM abnehmen und schauen, ob beim Zusammenfügen der GND auch zum GND der Platine führt.

Der GND der Platine ist beim Aufdruck "22k". Wenn nicht, nicht schlimm, einfach die 3er Buchse auf der anderen Seite bestücken und andersrum verbinden. 

Bestückung: 78L12, BC556, BS170, 2x10 kOhm (trotz Beschriftung 22k), 100nF, 3er Buchse oder Stifte, wenn man verlöten will. Dann noch auf der Rückseite die 3er Schraubklemme.

Vorsicht: der BS170 ist ein FET, kann durch statische Spannungen zerstört werden, kurz an die Heizung fassen, damit das Potential abgebaut wird.

 

  • Die gleiche BWM-Funktion, nur als 1Wire Bus-Teilnehmer, Nachteil ist, dass der 1Wire Baustein immer abgefragt werden muss. Der 1Wire Bus ist ein Master - Slave Bus. Dadurch verzögerte Auslösung eine Anwendung im System. 

 

Bestückung: BAT54S, DS2401, BS170, 100nF, der 78L12 wird gebrückt, 3er Buchse oder Stifte, wenn man verlöten will. Dann noch auf der Rückseite die 3er Schraubklemme.

Anschluß: an 24V kommt nun 5Volt, der Ausgang ist der 1Wire Datenanschluß, Gnd ist klar auch noch wichtig.

Man kann auch eine aktive Spannungsversorgung dieser 1Wire Platine mit der Bestückung eines 78L05 aufbauen. Dazu einen Elko 10 µF anstelle des 100nF, Der kommt zB an die Aussenpin's des 18B20. Dann an 24V zB 12Volt anschließen.

Funktion: der BS170 zieht den GND-Pin des DS2401 an den GND, dadurch läßt er sich abfragen. Hat der BWM nicht geschaltet, ist er nicht auslesbar.

  •  Hier nun die Platine als Temperatur, Feuchte und Luftgüte Modul über 1Wire, da spielt die Abfragezeit eine nicht sooo große Rolle (Zwinkern)

    Links der Luftgüte- rechts der Feuchte Sensor. Auf der Platine der Temperatursensor 18B20, den Sensor sollte man in den Luftstrom setzen.
    Oder/Und ein Stück Metall an ihn bedestigen um die Eigenerwärmung gering zu halten
    Wo die jeweiligen Anschlüsse hin gekommen sind kann man hier gut sehen.

Über die Kennlinien muß man sich natürlich informieren, damit man sie richtig in Werte übersetzt, beide Analogsensoren liefern ja nur Spannungswerte.

Den Luftgütesensor findet man über Goggel (Ardunio Luftgütesensor), den Feuchte Fühler, die 6er Schraubklemme RM 2,5 und den 18B20 bei TME, Suchbegriff SY-HS-230

die 24Volt Klemme ist jetzt mit 5Volt zu versorgen, Out ist 1Wire Datenbus, aber auch hier:

Man kann auch eine aktive Spannungsversorgung dieser 1Wire Platine mit der Bestückung eines 78L05 aufbauen. Dazu einen Elko 10 µF anstelle des 100nF, Der kommt zB an die Aussenpin's des HIH Baustein. Dann an 24V zB 12Volt anschließen.

Bauteile: 100nF, BAT54S, DS2438, 3-er Schraubklemme RM3,5, 18B20, 6er Schraubklemme RM2,5

 

  • Hier der Anschluss eines HIH Feuchtesensor

rechts an der zusammengesteckten Platine ist der HIH-Sensor zu sehen. Diese Ansicht des Sensor ist zu erreichen, wenn man ihn in die Löcher von T3 oder T1 (Platinen Stand) steckt.

Man sieht es ihm anders nicht an, wie rum er soll. 

Einen weiteren analogen Fühler könnte man in den Anschluß der Helligkeitsdiode stecken, an der Anoder(Pin1) . Kann man gut sehen, seine Leiterbahn führt zum DS2438.

Oder eben R4 (1kOhm) und die Helligkeitsdiode SFH zur Lichtstärkenbestimmung über 1Wire. 

Die ist schon verdrahtet, muß also nur bestückt werden. Hier im Bild mit weißen Kreisen, die Diode hat eine gerade Kante um sie richtig herum zu drehen (Zwinkern)

Nochmal: den 18B20 Sensor sollte man in den Luftstrom setzen. Oder/Und ein Stück Metall an ihn befestigen, um die Eigenerwärmung gering zu halten.

Deshalb ist der DS2438 Temperatursensor auch rel. ungeeignet.

 

Bauteile für max-Ausbau dann: DS2401, BS170, 100nF, BAT54S, DS2438, 3-er Schraubklemme RM3,5, 18B20, 3er Buchse RM2,5, SFH203, 1kOhm, HIH 4000 - x


Reedkontakt oder mehrere Reedkontakte über die analoge Eingänge des DS2438

hier das Schaltbild der Verdrahtung, es gibt die einzelne Auswertung:

Funktion: die Reedkontakte, wenn sie geschlossen sind bringen einen Stromfluß durch einen Widerstand des Netzwerkwiderstandes von R1 oder R7.
Diese durch den Stromfluß entstandene Spannung wird ausgewertet.
Hinweis: (der gemeinsamme Anschluß des Netzwerkwiderstand wird nicht angeschlossen, das ist der Anschluß beim Punkt) Einfach umbiegen beim Einsetzen

 

Und hier noch die Variante mit dem Reedkontakt parallel geschalteten Widerständen, damit können fast beliebig viele Reedkontakte da sein.

Die Auswertung ist allerdings "sehr kleinlich", weil die Spannungswerte immer kleineren Differenzwert haben.

Wenn man verschiedene Widerstände nimmt, kann man den Reedkontakt auch erkennen, der ausgelöst hat. Ist allerdings aufwendige Verarbeiterei im Server (Zwinkern)

Bauteile: 100nF, BAT54S, DS2438, 6er Schraubklemme RM2,5, 3er Schraubklemme RM3,5, div Widerstände und Reedkontakte

Plus Bauteile für andere 1Wire Möglichkeiten, wie zum Beispiel DS1601 und BS170 für BWM und oder 18B20 




Sonstiges / Wissenswertes:

Handbuch des PIR (HC-SR 501)