Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Allgemeine Infos

Die Luxtronik 2 ist eine Steuerung für Wärmepumpen die von Alpha Innotec hergestellt, aber von diversen Herstellern verbaut wird, unter anderem folgende:

  • Alpha Innotec
  • Siemens Novelan
  • Wolf Heiztechnik

TODO Bild einer Luxtronik einfügen

Das Modul hat eine RJ45 Schnittstelle um ins Netzwerk eingebunden zu werden und stell darüber ein Webinterface zur Verfügung das einen den Status mittels eines Java Applets einsehen lässt.
Desweiteren gibt es die Möglichkeit für einen mittleren dreistelligen Betrag eine Modbus TCP und/oder BACNet Schnittstelle freizuschalten.

Ich werde die Anleitung hier sehr allgemein halten und im Moment nicht detailliert darauf eingehen wie man z.B. die PicoC Implementation vornimmt. Evtl. werde ich sie später um diesen Punkt erweitern.

Webinterface

Das Webinterface an sich ist ungeeignet um mittels MS angesprochen zu werden, allerdings muss auch dieses irgendwie an die Daten der Heizung kommen was wir für unsere Zwecke nutzen können.

Das Webinterface ist unter der IP Adresse der Wärmepumpe, z.B. 192.168.178.10 erreichbar. Sieht man sich die Ethernet Pakete an, die von und zur Wärmepumpe gehen nach dem das Webinterface aufgerufen wurde (mitteles Wireshark), sieht man das das Webinterface eine neue Verbindung auf Port 8889 zur WP öffnet (8888 auf Luxtronik 2 Modulen mit SW Versionen < 1.76). Dabei sendet das Java Applet bestimmte Byte Sequenzen an die WP und bekommt darauf hin eine ganze Reihe an Bytes zurück. Dieses Verhalten lässt sich mit der PicoC Funktionalität des MS nachbilden und man kommt an die gewünschten Informationen.

Verbindung aufbauen und Daten anfragen

Um eine Verbindung aufzubauen connected man auf die IP der Luxtronik unter Verwendung des Ports 8889.

Es gibt 4 mögliche Kommandos die an die Luxtronik gesendet werden können.

Die Übersetzungen der Bezeichnungen sind möglicherweise nicht korrekt!

3002 - Parameter schreiben

Man sendet 4 Bytes mit dem Kommando, Big Endian formatiert, gefolgt von 4 Bytes mit der Parameter Nummer und 4 Bytes mit dem neuen Wert:
0x00 0x00 0x0b 0xba 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00

Die Luxtronik antwortet mit dem Kommando (4 Bytes) und dem Parameterwert (4 Bytes) , ebenfalls Big Endian formatiert.

3003 - Parameter lesen

Man sendet 4 Bytes mit dem Kommando, Big Endian formatiert, gefolgt von 4 Null Bytes:
0x00 0x00 0x0b 0xbb 0x00 0x00 0x00 0x00

Die Luxtronik antwortet mit dem Kommando (4 Bytes) und der Anzahl an Parametern die folgen (4 Bytes) , ebenfalls Big Endian formatiert.

Sobald man die Anzahl weiss, liest man diese Anzahl an Integern (jeweils 4 Bytes) 

Beschreibung: 3003.txt

3004 - Berechnungen lesen

Man sendet 4 Bytes mit dem Kommando, Big Endian formatiert, gefolgt von 4 Null Bytes:
0x00 0x00 0x0b 0xbc 0x00 0x00 0x00 0x00

Die Luxtronik antwortet mit dem Kommando (4 Bytes), dem Status (4 Bytes) und der Anzahl an Berechnungen die folgen (4 Bytes) , ebenfalls Big Endian formatiert.

Sobald man die Anzahl weiss, liest man diese Anzahl an Integern (jeweils 4 Bytes) 

Beschreibung: 3004.txt

3005 - Sichtbarkeiten lesen

Man sendet 4 Bytes mit dem Kommando, Big Endian formatiert, gefolgt von 4 Null Bytes:
0x00 0x00 0x0b 0xbd 0x00 0x00 0x00 0x00

Die Luxtronik antwortet mit dem Kommando (4 Bytes) und der Anzahl an Berechnungen die folgen (4 Bytes) , ebenfalls Big Endian formatiert.

Sobald man die Anzahl weiss, liest man diese Anzahl an Bytes (Achtung, nicht 4 Bytes!) 

Beschreibung: 3005.txt

Dauer des Lesevorgangs

Ich habe mal um einen Anhaltspunkt zu bekommen gemessen wie lange es dauert alle Parameter zu lesen und muss sagen das geht wirklich fix, nämlich nur 0.107503 Sekunden für 1634 Werte!

2017-02-23 08:27:00 beaglebone Luxtronik2 Gateway[28228] INFO Connected to Luxtronik2
2017-02-23 08:27:00 beaglebone Luxtronik2 Gateway[28228] INFO Sucessfully read 1075 parameters
2017-02-23 08:27:00 beaglebone Luxtronik2 Gateway[28228] INFO Sucessfully read 232 calculations with status 0
2017-02-23 08:27:00 beaglebone Luxtronik2 Gateway[28228] INFO Sucessfully read 327 visibilitys
2017-02-23 08:27:00 beaglebone Luxtronik2 Gateway[28228] DEBUG Execution time was 0.107503s

 

Bedeutung der Daten

Hier ist ein Log das ich von meiner Luxtronik 2 mitgeschrieben habe: example-data.txt

Wirklich interessant dürften wohl nur die Werte aus der 3004er Gruppe sein, dort liegen alle Temperaturen etc.

Die 3 Textfiles (3003.txt, 3004.txt und 3005.txt) mit den Beschreibungen sind aus dem Java File, das an den Browser ausgeliefert wird wenn man das Webinterface öffnet herausgefiltert. Das ganze ist einigermassen anstrengend strukturiert, so das nicht alle Werte einen Sinn ergeben. Vielleicht klärt sich die Bedeutung über die Zeit aber noch.

PicoC Programm

Im Loxforum gibt es diverse PicoC Programme um Werte von der Luxtronik2 zu lesen, z.B. hier

  • Keine Stichwörter

2 Kommentare

  1. Jürg Mäder sagt:

    Hallo Buoni

    wollte mal kurz nachfragen, wie weit du gekommen bist?
    Habe auch eine WP mit Luxtronic2 zu Hause stehen und wäre sehr an der Steuerung der Anlage interessiert.

    Gruss
    maeder1 

    1. Bouni sagt:

      Hi Jürg,

      leider bin ich noch nicht viel weiter gekomen da andere Projekte Vorrang hatten.
      Mein Plan ist es einen Modbusserver zu bauen (auf OrangePi Zero Basis), der die Daten von der WP holt und sie dann wie gesagt als Modbus Server zur verfügung stellt.
      Damit hab ich die Freiheit sie noch anderstweitig als nur in der Loxone zu verwenden und bin nicht komplett an Loxone gebunden.