Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

 

Der Beckhoff BC9191 Raumcontroller ist eine Speicherprogrammierbare (SPS)- Plattform mit 2 Ethernet Anschlüssen. Er ist für Loxone Optimal da ModbusTCP schon an Bord ist.

Die Key- Features: 

  • Vorgesehen für Hutschienen-Montage 
  • 230V Versorgungsspannung 
  • 2x 1A 230V Triac Ausgang 
  • 1x 10A 230V (2kW) Relais Ausgang 
  • 3x Relais Ausgang (für Ventilator) 
  • 2x 0-10V Analog Ausgang 
  • 3x Digitale Eingänge 
  • 3x 0-10V Analoge Eingänge 
  • 1x Potentiometer Eingang 
  • 1x PT/Ni1000 Eingang 
  • Erweiterungsmöglichkeit über K-Bus 

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Voraussetzungen: 

  1. DHCP Server im Netzwerk aktiv 
  2. Kaltgeräteleitung zum fachgerechten Anschließen 
  1. Hardware
    1. Vorarbeiten 
      1. Anschließen der Versorgungsspannung (230V) an Klemme 41 & 42 und Schutzleiter an Klemme 43 
      2. Alle DIP Schalter auf OFF 
      3. DIP Schalter Rot 1 auf ON und Blau 2 ON 
      4. Netzwerkkabel anschließen 
      5. K-Bus Endklemme (KL9010) aufschieben 
      6. Einschalten der Versorgungsspannung 
    2. Jetzt sollte im DHCP Server eine IP-Adresse für den BC9191 zugewiesen worden sein. 
      1. Hier muss sicher gestellt werden, dass immer die selbe IP zugewiesen wird. In der Fritz.Box geschieht dies durch einen Haken. 
  2. Loxone Konfiguration 
    1. In der Loxone Config kann nun der Modbus TCP Server konfiguriert werden 
      1. Dafür klickt man in dem Peripherie Baum auf Miniserverkommunikation 
      2. dann unter Server einfügen auf Modbusserver
      3. Danach im Baum auf den hinzugefügten Modbusserver klicken und über "Sensoren und Aktoren" ein Modbusgerät hinzufügen 
      4. Dem Modbusserver gibt man die IP-Adresse des BC9191 
    2. Jetzt müssen die Sensoren und Aktoren entsprechend zu den Registern definiert werden. 
  3. BC9191 Konfigurieren: 
    1. TwinCat 2.11 herunter laden und installieren 
    2. Wenn kein Lizenzschlüssel eingegeben wird, hat man eine 30 Tage test Lizenz. Ich Installiere TwinCat nur in einer VM, da es nie wieder vollständig entfernt werden kann. 
    3. TwinCat System Manager öffnen 
    4. In der Symbolleiste "Zielsystem wählen" klicken (F8) 
    5. "Suche Ethernet" klicken 
    6. Auf "IP-Adresse" umschalten und dann auf Broadcast Search schalten 
    7. Gefundenen BC9191 auswählen 
    8. "Route Namen (Remote)" vergeben 
    9. bestätigen 
    10. Beckhoff BC9191 auswählen und wieder bestätigen 
    11. In der Symbolleiste "Suche nach Geräten" klicken (F5) 
    12. Jetzt kommt unter umständen ein Hinweis, dass nicht alle Geräte gefunden werden können; diesen bestätigen 
    13. Danach erscheint ein neues Fenster bei dem ein BX... und ein BC... eingetragen sein müssen. Beide müssen angehakt sein, danach mit OK bestätigen. 
    14. Ein Dialog erscheint "Free Run aktivieren" mit "nein" beantworten 
    15. Nun rechte Maustaste auf "Gerät1 (BK-BK)" und "Box Scannen" klicken um automatisch die Klemmen am K-Bus scannen zu lassen. 
    16. Jetzt erscheinen die E-As am K-Bus 
    17. TwinCat PLC-Control öffnen um ein kleines SPS Programm zu erstellen 
    18. Bei der Auswahl der Zielplattform "BCxx50 oder BX über AMS" auswählen 
    19. Hier werden jetzt zuerst alle IOs definiert und ein kleines Program, damit es übersetzt werden kann. 
    20. Projekt speichern und einen Build durchführen (sonst wird keine *.tpy Datei erstellt). 
    21. Zum TwinCat System Manager wechseln; Rechte Maustaste auf "SPS-Konfiguration" und "SPS-Projekt" anfügen klicken 

weitere Schritte folgen... 

  • Beckhoff Konfiguration: Erklären der Modbus Register Adress Zuordnungen 
  • Loxone Konfiguration: Bilder hinzufügen 
  • Beckhoff Konfiguration: TwinCat Projekt im Wiki ablegen 

Gerne können sich auch andere an der Erstellung dieses Tutorials beteiligen. Insbesondere wären ein paar Screenshots und Hinweise zum parametrieren in TwinCat sinnvoll. 

LED Zustände 

K-Bus Fehlerzustände 

Modbus TCP Interface 

 

 

Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. Da ich es leider nicht geschafft habe den BC9191 über Modbus anzubinden, werde ich meine Priorität auf die ProDiNo integration setzten. Falls sich jemand anderer hiermit beschäftigen mag, bei mir liegt ein fast neuer BC9191 rum (Zwinkern)

  2. Frank sagt:

    Hab nun vor einigen Tagen eine Modbus TCP Verbindung vom Miniserver zu einem Beckhoff CX9010 aufgebaut und soweit zum laufen gebracht.

    Mit 8 Eingängen läuft die Sache noch soweit sauber...

    Jedoch ist mit 16Eingängen eine Verzögerung von ca. 1 Sec festzustellen bzw. erhöht sich die Verzögerung je mehr Register der Ein-/ und Ausgänge gelesen werden müßen.

    Eingänge an der Beckhoff einlesen und wieder auf die Ausgänge rauschreiben ist gar nicht zu denken....

     

    Programmfrequenz hinauf setzen und Abfragezyklus der Register runter setzen hat keinen nennenswerten Erfolg gebracht.

    Schade eigentlich das diese Modbus TCP Schnittstelle des Miniservers nur zum einlesen von Temperaturen, Zählerständen genutzt werden kann.

    Hier besteht von Loxone auf alle Fälle Handlungsbedarf..(Zwinkern)

  3. Hallo Frank würde gerne wissen wie du das Eingebunden hast!

     

    Kannst Du mir die Projekte schicken? (Beckhoff und Loxone)